Perfekt gekleidet für den Sommer, wie Christina Aguilera

Perfekt gekleidet für den Sommer gilt nicht nur in der Freizeit und auch nicht nur für Stars. Für den Dresscode bei einem Meeting mit Geschäftspartnern oder aber bei Kundenauftritten müssen die Kleider stimmen. Hier gibt es ein paar Kleinigkeiten, die beachtet werden müssen.

Hemden

Wenn Langarmhemden von den Herren getragen werden, sollte das Hemd aus einem der folgenden Stoffe oder Wolle sein, wie zum Beispiel Leinenstoff, Sommerwolle oder aber auch dünner Baumwolle. Aber auch ein klassisches geschnittenes Kurzarmhemd für ganz heiße Tage ist möglich. Dazu sollte eine etwas weitere Hose aus einem der genannten Stoffe getragen werden. Denn in einer etwas weiteren Hose schwitzt ein Mann weniger. Natürlich kann im Sommer auf das Tragen einer Krawatte verzichtet werden. Aber nicht nur die richtigen Kleider für den Mann sind wichtig, nein auch für die Frauen. Kostüme aus Leinenstoff oder leichter Baumwolle in hellen Farben wären hier gut. Nicht zu vergessen die Röcke können auch getragen werden. Bei ihnen sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass der Rock eine Handbreit unterm Knie endet.

Röcke

Ein Minirock hat bei Meetings nichts zu suchen. Die Straßen- und Stadtkleidung muss unbedingt voneinander getrennt werden. Es kann sehr schnell zu Ärger kommen, wenn man in das Büro mit normaler Kleidung kommt. Eine angemessene Auswahl an Kleider sollte vorhanden sein, um für jeden Tag das passende Outfit parat zu haben. Die Auswahl der Kleidung ist je nach Beruf verschieden. Aber heutzutage wird sehr schöne und auch sommerliche Kleidung für zuhause oder aber auch für das Büro angeboten. Beim Tragen ohne das Gefühl dahinzuschmelzen zu müssen. Auf die richtige Auswahl kommt es an und vielleicht möchte man ja auch ein kleiner Trendsetter für andere sein. Bekanntlich wird schon in der Stadt geschaut, was der oder die andere anhat. Vielleicht kombiniert man auch mal etwas Neues, was noch niemand hatte, und gibt somit Anreiz den Kleidungsstil nach zu machen. Vielleicht schaut man auch etwas ab und für sich selbst nach.
Foto: romina rossi – Fotolia

Werbung