In der Hauptrolle: der Chronograf! Uhren in der Filmgeschichte

Eine Rolex zum Finale – so verabschiedeten sich die Kardashians jüngst von ihrem Filmteam. Nachdem die letzte Folge der Reality-TV-Serie „Keeping Up With the Kardashians“ gedreht war, erhielten die Mitarbeiter hinter den Kulissen eine originale Rolex Armbanduhr. Insgesamt wurden 30 Uhren im Wert von über 250.000 Euro verschenkt – eine großzügige Geste und Grund genug, über die Beliebtheit der Schweizer Chronografen und dessen kleine Schwester, der Marke Tudor sowie deren Rollen auf der Leinwand nachzudenken. Woher stammt die Begehrlichkeit dieser Präzisionsuhren? Warum achten Zuschauer so sehr darauf, welche Uhr ihr Lieblingsschauspieler trägt? Eine hochwertige Armbanduhr ist mehr als ein hübsches Accessoire, es ist ein Hinweis auf die Filmfigur.

Ikonen der Uhrmacherkunst und Statement in einem: Wer eine Uhr aus der Kollektion von Rolex oder Tudor am Handgelenk trägt, beweist Stilbewusstsein und Geschmack. Visionäre, Künstler, Forscher und Wissenschaftler gehören zu den berühmtesten Fans dieser Marken. Höchste Präzision, filigrane Handwerkskunst und beste Materialien finden sich in jedem einzelnen Chronografen wieder. Jedes Modell wird unter Extrembedingungen getestet und überzeugt durch absolute Perfektion. Damit sind die innovativen Zeitmesser die ideale Nebenbesetzung in hochkarätigen Filmen. Die Uhren aus der Kollektion von Tudor überzeugen vor allem als Taucheruhren; ihr historischer Ursprung liegt in der innovativen Fertigung als wasserdichtes Modell. Die Tudor Black Bay Armbanduhren gelten als Hommage an die Tudor Submariner und begeistern durch das markante Äußere und den traditionellen Retro-Charme.

Zu den beliebtesten Modellen in der Filmbranche gehört die Rolex Submariner. Im TV-Klassiker »King Kong« aus dem Jahr 1976 trägt Jeff Bridges in seiner Rolle als Anthropologe Jack Prescott eine Rolex Submariner, ebenso wie Steve Carell in »The Big Short« als Investmentbanker Mark. Die Submariner besticht mit sportlicher Eleganz in bester Qualität und gilt als robuste Uhr für Taucher und aktive Menschen.

Der smarte TV Geheimagent James Bond befreit im Auftrag seiner Majestät nicht nur die Welt vom Bösen und punktet bei den Damen mit Sexappeal, sondern strahlt – ganz gleich in welcher Besetzung – Stil und Eleganz aus. Wer seinen Martini im Smoking genießt und den Neid aller Autofans weckt, wenn er mit Austin Martin, Lotus oder BMW auf Verfolgungsjagd geht, trägt selbstverständlich eine der begehrtesten Uhren.

Zu welcher Zeit auch immer: Beliebte und außergewöhnliche Uhren sind einen Blick wert. Bereits in Filmen aus der Mitte des vorigen Jahrhunderts sind sie präsent. So spielt das Modell Daytona in dem Filmklassiker »15 Minuten Ruhm« eine Nebenrolle und kann am Handgelenk von Robert DeNiro bewundert werden. In der Buchverfilmung »Gone Girl« trägt Ben Affleck in der Rolle als Nick Dune eine Rolex GMT Master II. Allein die Geschichte einer hochwertigen Uhr gibt Hinweise darauf, für welche Verfilmung oder welchen Charakter sie geeignet ist. Die Attitüde, mit der sie getragen wird, unterstreicht die Aussage der Filmfigur. Kaum ein anderes Utensil ist so perfekt dazu geeignet, den Look zu vervollständigen.

Armbanduhren sind Zeichen von Stilbewusstsein, Eleganz, Kraft und Präzision. Sie verkörpern die wesentlichen Attribute ihres Trägers und vermitteln dem Zuschauer subtil, welcher Charakter sich in dem TV-Helden verbirgt. Feminin oder robust? Schlichte Eleganz oder pure Funktion? Edel und mit Brillanten verziert oder pragmatisch? Nicht zuletzt in der Wahl der Armbanduhr zeigt sich, was der Schauspieler ausstrahlen soll.

Bild: pixabay.com, Glavo, 3074570

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.