Michael Jackson musste zum Essen bewegt werden

Michael Jackson musste zum Essen bewegt werdenMichael Jackson musste von seinem Choreografen Kenny Ortega (‚High School Musical‘) zum Essen bewegt werden.

Der Sänger soll während der Proben zu seiner Comeback-Tour ‚This Is It‘ nicht genug gegessen haben, was Ortega Sorgen bereitete. Dieser erklärt: „Ich wünschte er hätte mehr gegessen. Ich stellte immer sicher, dass genug Essen da war. Ich brachte ihm zwar oft seinen Teller, fütterte ihn aber nicht.“

Obwohl behauptet wurde, dass Jackson körperlich und psychisch nicht für die Tournee bereit gewesen sei, ist Ortega anderer Meinung. „Schaut euch Fotos von Fred Astaire an der Spitze seiner Karriere an. Sie ähneln sich wie ein Ei dem anderen.“

Der Hollywood-Choreograf hatte bereits in den 90ern bei Jacksons Tournees ‚Dangerous‘ und ‚HiStory‘ seine könnende Hand im Spiel. Schon damals habe er nie etwas von der Medikamentenabhängigkeit der Musiklegende bemerkt, verrät Ortega. „Ich war bei ihm zuhause. Ich habe ihn mit seinen Kindern spielen sehen und sah nie Beweise dafür.“

‚This Is It‘, die Doku, die Ausschnitte aus den Proben zu der geplanten Konzertreihe zeigt, wird diese Woche weltweit in den Kinos erscheinen.