Lady Gaga macht Verluste

Lady Gaga macht VerlusteLady Gaga hat mehr als 58.000 Euro für eine riesige Badewanne ausgegeben.

Die verrückte Sängerin, die ihre Bühnenshow der Monsters Ball Tour als „prunkvoll und übertrieben“ beschreibt, macht bei jedem ihrer ausverkauften Konzerte in Nordamerika heftige Verluste. Bisher hat sie 2,2 Millionen Euro mehr ausgegeben, als sie eingenommen hat.

Die massiven Kosten ergeben sich aus dem aufwendigen Bühnendesign, den Kostümen und Requisiten, zu dem auch eine überdimensionale Badewanne zählt. Ein Insider verrät: „Die Konzerte machen konstant Verluste wegen dem Vermögen, das für teure Kostüme, technisches Zubehör und aufwendige Bühnendesigns ausgegeben wurde. Sie hat mehr als eine halbe Million Euro allein für die Bühne ausgegeben. Aber Lady Gaga kriegt, was Lady Gaga will. Ihre Kleider sind riesig und sie will schockieren – und das geht nun mal richtig ins Geld.“

Ihrem Sprecher zufolge „schere“ sich die 23-Jährige „nicht“, wie viel Geld sie einnehme.

Er erklärt der ‚Sun‘: „Ich will die Zahlen nicht kommentieren. Aber sie würden mich nicht überraschen. Gaga steckt alles in ihre Liveshows. Ich will nicht mit ihrem Buchhalter tauschen.“

Obwohl sie schon kräftig draufzahlt, soll Gaga bald noch tiefer in die Tasche greifen müssen, da sie ihr Bühnenbild für ihre Europatournee komplett umändern will.

Sie sagte vor kurzem: „Für den nächsten Teil von Monsters Ball, der im Februar in Großbritannien beginnt, schmeiße ich die Bühne raus. Mein Team hält mich für komplett durchgeknallt. Aber mir ist scheiß egal, was die von mir denken. Die Bühne wird vier Mal so groß, wie die, die wir jetzt haben und einem komplett anderen Konzept folgen. Eine Sache, die in den vergangenen 10 bis 15 Jahren verloren gegangen ist, ist die Idee des Showbiz. Und das wird das ganze wieder zurückbringen.“