Stars und Frisuren – welchen Haarschnitt bevorzugen berühmte Männer?

Promi-Star News

Das Thema Frisuren spielt auch für männliche Stars eine wichtige Rolle. Obwohl die meisten Männer am liebsten kurze Haare tragen und sich nicht allzu sehr um das Frisuren-Styling kümmern, wissen Hollywood-Stars, welche Bedeutung die richtige Frisur für ihr Auftreten hat. Außerdem sagt das Haarstyling viel über den Mann aus. Das beste Beispiel dafür ist der ehemalige Fußballstar David Beckham, der während seiner aktiven Karriere immer wieder mit neuem Haarschnitt überraschte.

Rückschlüsse auf den Charakter eines Mannes

Männerfrisuren lassen Rückschlüsse auf den Charakter eines Mannes und dessen Vorlieben zu. Beim ersten Date achten viele Frauen deshalb genau auf den Haarschnitt ihres Auserwählten. Hinter einer Frisur verbirgt sich ein bestimmter Typ Mann. Ob ein Wuschelkopf oder eine verträumte Lockenfrisur bevorzugt wird, lässt auf den Lebensstil und die Lebensziele des Mannes schließen. Eine Frisur sendet automatisch psychologische Signale, indem der Haarstil einiges über den Träger verrät, auch wenn der Mann sich dessen nicht bewusst ist. Für junge Männer ist das Frisurenstyling ein Experimentierfeld, das die Suche nach der eigenen Identität erleichtert. Zahlreiche Frauen sind davon überzeugt, an der Frisur ablesen zu können, ob der Mann temperamentvoll, konservativ oder trendy ist. Viele Damen trauen sich sogar zu, anhand der Frisur die Intelligenz, Leistungsorientierung oder das Selbstbewusstsein einschätzen zu können. Für Frisuren interessieren sich auch junge Männer, die zur Millennium-Generation gehören. Die Millennials, die auch als Generation Y bezeichnet werden, sind die erste Altersgruppe, die im digitalen Zeitalter aufgewachsen ist. Diese jungen Männer sind sich bewusst, dass die Frisur als einer der wichtigsten Schlüsselreize einen entscheidenden Einfluss auf das Zustandekommen des ersten Eindrucks hat. Die Frisur wird somit zum zentralen Auslöser, der über Sympathie oder Antipathie entscheidet. Im beruflichen Umfeld werden Eigenschaften wie Gepflegtheit oder Modebewusstsein tatsächlich oft einem bestimmten Haarstil zugeordnet. Der Frisurentrend von David Beckham wird deshalb noch heute mit Erfolg und Karriere in Verbindung gebracht. Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass die Frisur dem Mann zur Selbstdarstellung dient.

Kurzhaarschnitt oder Mittelscheitel?

Außerdem schließen viele Männer von sich auf andere und meinen, deren Persönlichkeit am Haarstil zu erkennen. In diesem Zusammenhang gilt ein Kurzhaarschnitt als Frisur der Wahl für eifersüchtige Männer und entschiedene Machos! Andere Männer sind wiederum der Meinung, dass eine Kurzhaarfrisur vor allem von aufgeweckten Menschen mit Sinn für Humor getragen wird. Für einen Mittelscheitel entscheiden sich oft hart arbeitende und ausdauernde Männer, die ihre Ziele niemals aus den Augen verlieren. Eine Frisur mit Vertikal-Pony passt zu einem romantischen Mann. Halblang mit seitlichem Pony ist der bevorzugte Haarstil von Männern, die am liebsten im Mittelpunkt stehen. Ungepflegte Haare hingegen sind „out“, denn sie ruinieren den ersten Eindruck. Angeblich finden Männer, die Wert auf gepflegtes Haar legen, leichter eine Partnerin. Anhand der Frisur lässt sich oft auf die Zugehörigkeit zu einer bestimmten gesellschaftlichen Schicht schließen, da die Art, wie die Haare getragen werden, auch vom Umfeld mitbestimmt wird. Außerdem beeinflusst die Psyche die Haarpracht. An einem Bad Hair-Day sollte „Mann“ sich deshalb Zeit für sich selbst nehmen.
Bild: pixabay.com, alexkrasovsky, 2521943

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.