Summertime: Pflegeprogramm für Sommerschuhe

Fashion

Ausgiebige Spaziergänge im Park, ein Bummel durch die Stadt oder ein Besuch am Strand – in den Sommermonaten werden unsere Schuhe ganz schön beansprucht. Die regelmäßige Pflege unserer Lieblings-Treter sollten wir daher gerade in der heißen Jahreszeit nicht vernachlässigen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Sandalen, Sneaker und Co. im Sommer geschmeidig halten!

Richtige Pflege für Textilschuhe

Neben Sandalen greifen wir im Sommer gerne mal zu Stoffschuhen und Sneaker von Reno. Schließlich verleihen Schuhe aus Baumwolle, Leinen oder Canvas unserem Outfit eine coole Note und einen sommerlichen Touch. Doch vor allem weiße Sneaker oder Hub-Schuhe sind besonders empfindlich. Die richtige Pflege ist also unabdingbar. Leichter Schmutz und Staub kann in der Regel mit einer trockenen Bürste entfernt werden. Stärkere Verschmutzung hingegen gehen Sie mit einer Feuchtreinigung an. Besonders hilfreich sind hier Reinigungslotionen oder -schaum. Diese lösen nicht nur den Schmutz, sie schützen auch das Material und lassen sich anschließend problemlos abwaschen.

Pflege bei Glattledersandalen

Nichts geht über das Gefühl, das wir verspüren, wenn wir unsere neuen Sandalen zum ersten Mal im Freien ausführen. Doch mit der Zeit kann vor allem Glattleder seinen Glanz verlieren. Damit die Schuhe also weiterhin unsere liebsten Glanzstücke bleiben, empfiehlt es sich daher, diese gelegentlich mit einer leichten Lederlotion einzureiben. Dazu geben Sie einen erbsen- bis kirschgroßen Klecks des Produkts auf ein weiches Tuch und arbeiten es sanft ins Leder ein. Vergessen Sie nicht die gelochten Stellen an der Sandale! Hier macht sich Abrieb durch häufiges Tragen besonders schnell bemerkbar.

Langlebigkeit für Sandalen mit Korkbett

Auch Sandalen und Schuhe mit einem Korkbett verdienen von Zeit zu Zeit eine Reinigung. Als Pflegemittel sollte ein Schuhreiniger verwendet werden, der sich speziell für Ledersohlen eignet. Dieser wird dann gemeinsam mit etwas Wasser zu einer Lauge angerührt. Ebenso wie bei Stoffschuhen nutzen Sie auch hier am besten eine Bürste mit groben Borsten, um den Schmutz optimal aus dem Fußbett zu entfernen. Tunken Sie diese in die Lauge und bürsten nun das Bett gegen die Strichrichtung ab. Doch Achtung: Damit die Sohle nicht beschädigt wird, sollte die Bürste nicht allzu nass sein. Anschließend muss den Sommerschlappen etwas Ruhe gegönnt werden. Eine Trocknungszeit von mindestens einer Nacht ist ratsam, bevor es mit Ihnen am nächsten Tag wieder vor die Tür geht.

Pflege-Routine für Keilsandalen

Keilsandalen sind einfach super! Sie schummeln uns fix einige Zentimeter größer, sehen toll aus und sind total bequem. Um Ihre edlen Schühchen noch möglichst viele Sommer tragen zu können, können Sie die Keilsandalen mit einer leichten Lederpflege, einem feuchten Tuch und einem sanften Spülmittel reinigen. Bei kleinen Flecken im Stoff dagegen hilft es häufig schon, dem Störenfried mit einem feuchten Tuch und lediglich etwas Spülmittel zu Leibe zu rücken.

Fotocredit: Pixabay, 2560869, StockSnap

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


""