Krass: „Tokio Hotel“ cancelt „Dream Machine“-Tour

Promis deutsch

Ein Schock für alle „Tokio Hotel“-Fans in Übersee! Die deutsche Band sagte kürzlich ihre „Dream Machine“-Tour in den Vereinigten Staaten und Kanada ab. Sind etwa schlechte Ticket-Verkäufe der Grund dafür? Hier erfahrt ihr mehr!

Einst gefeiert, nun nicht mehr gefragt?

Es gab Zeiten, da gehörte „Tokio Hotel“ zu einer der beliebtesten Bands Deutschlands. Mit ihrer Musik ließen die vier Brandenburger Jungs mit Frontmann Bill Kaulitz vor allem Teenie-Herzen höher schlagen. Mittlerweile ist es in Deutschland eher ruhig um sie geworden. Ihre ins Stocken geratene Karriere versucht die Band seitdem in Amerika wieder anzukurbeln. Doch die „Dream Machine“-Tour, welche die Band 2018 durch die USA und Kanada führen sollte, wurde jetzt aufgrund „logistischer Probleme“ gecancelt, wie die Band auf Twitter verkündete. Was steckt dahinter?

Fans machen ihrem Ärger Luft!

Grund für die Tour-Absage seien unlösbare „logistische Probleme“. So zumindest ließen es die Jungs aus Magdeburg über den Nachrichtendienst verlauten. Fans der Band sind nun enttäuscht. Viele von ihnen vermuten eine faule Ausrede hinter der schwammigen Formulierung. So schreibt eine Userin in den sozialen Netzwerken: „Ich glaube ihnen nicht. Ich denke, die schlechten Ticketverkäufe sind der wahre Grund und wenn sie die Tour neu planen, dann werden es nur wenige Daten sein.“

Logistische Probleme  sind eine häufig genannte Ausrede in Konzertkreisen

Die Bedenken der Fans scheinen nicht ganz unberechtigt. Schließlich werden im Musikbusiness oftmals diese und ähnliche Formulierungen genutzt, sobald ein Tour-Flop absehbar. „Tokio Hotel“ entschuldigte sich bei seinen Fans und bat sie, die Tickets beim Veranstalter zurückzugeben. Wann und ob die Vier zu einem späteren Zeitpunkt auftreten werden, ist zurzeit noch ungewiss.

Bildquelle:Screenshot von Instagram
(https://www.instagram.com/p/BZ67HOFFPIF/?hl=de&taken-by=tokiohotel)
Tweet: Twitter
(https://twitter.com/tokiohotel?lang=de)


""