Wird Malia Obama im Weinstein Fall aussagen?

Hollywood

Der Fall um Harvey Weinstein schockiert die ganze Welt und ist eine der dunkelsten Stunden für Hollywood. Die einstige Traumfabrik gerät grade wegen unzähliger Missbrauchsvorwüfe in den medialen Fokus. Ausgelöst wurde dies durch die Vorwürfe gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein. Dieser soll über Jahre hinweg Schauspielerinnen missbraucht und manipuliert haben. Immer mehr Opfer von Weinstein melden sich öffentlich zu Wort und schildern die Umstände des Missbrauchs.

Der 65- Jährige Hollywood Mogul wurde bereits aus seinem eigenen Unternehmen entlassen und seine Frau trennte sich von ihm. Für den Prozess gegen ihn suchen die Ermittler derzeit nach Zeugen. Und keine Geringere als Ex-Präsidententochter Malia Obama könnte für den Fall vorgeladen werden. Dazu kam es, da die 19- Jährige ein dreimonatiges Praktikum bei der „Weinstein Company“ absolvierte. Somit ist sie eine Insiderin des Unternehmens und könnte dem Gericht wichtige Informationen liefern. Ihr Vater Barack Obama äußerte sich als „angewidert von den Berichten über Weinstein“. Er möchte, dass der Filmproduzent für seine Taten zur Rechenschaft gezogen wird und dass den Frauen, die gegen ihn aussagten Anerkennung entgegengebracht wird. Durch den Skandal vom Weinstein meldeten sich viele weitere Schauspielerinnen zu Wort und berichteten vom sexistischen und missbräuchlichen Umgang mit ihnen in der Filmbranche. Dieser Fall zieht immer größere Kreise und deckt die dunklen Seiten einer gesamten Branche auf.
Bildquelle: Screenshot Instagram, https://www.instagram.com/p/BZ-T0bgl7jz/?taken-by=obama.malia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


""