„Gesangsversuch“: „Honey“ macht Musik

Musik

Auch das noch! Nachdem sich Alexander „Honey“ Keen bislang ohnehin nicht gerade beliebt gemacht hat, dürfte auch sein neuestes Projekt für Aufsehen sorgen. Der 34-Jährige singt. Vielmehr rappt er. Naja gut, sagen wir: Er spricht zu einer Musik.

Bekannt als Nörgler und Jammerer

Alexander Keen trat 2016 zum ersten Mal als „Honey“ im deutschen Fernsehen auf. Als unliebsamer Freund von „GNTM“-Teilnehmerin Kim Hnizdo, die am Ende der Staffel sogar als Gewinnerin hervorging, sorgte er mit seinem unsensiblen Pascha-Gehabe für Aufsehen. Als Dschungelcamp-Kandidat im Januar 2017 konnte das Model durch die ständigen Jammereien seinen Ruf nicht wirklich retten.

Doch das alles scheint dem ehemaligen „Mr. Hessen“ egal zu sein. Wie seine Webseite www.alexander-keen.de verrät, mag er die polarisierende Rolle, die er einnimmt. Doch er hat große Pläne: von Moderations- und Schauspieljobs ist neben dem Modeln die Rede.

Musik-Debüt als „Goodbye-Geschenk“

Jetzt geht Alexander Keen, der eigentlich Alexander Kühn heißt, sogar unter die Musiker. Seht und hört selbst:

Die Passagen zwischen den gesprochenen Strophen sind gar nicht mal schlecht, aber auch nichts, was man nicht schon einmal gehört hat.

„Honey“ sieht seinen Dance-Track „Der Montag“ vor allem als Abschiedsgeschenk für die Medienwelt, wie er im Interview mit t-online.de verrät: „Ich werde jetzt wieder bodenständig und fange jetzt wieder an, regelmäßig geregelt zu arbeiten.“

Wer es wirklich schafft, sich das Lied anzuhören, dem fällt auf: Bodenständigkeit ist das genaue Gegenteil zum „besungenen“ Partyleben.

Und so ganz überzeugt von einem Leben abseits des Medienrummels scheint „Honey“ auch noch nicht zu sein: „An den Wochenenden werde ich eventuell noch Moderationsjobs annehmen.” Vielleicht nutzt er aber die gewonnene Freizeit tatsächlich, um zum Beispiel Zeit mit seinem Sohn zu verbringen, den er aus seiner fünfjährigen Ehe hat.

Wir glauben (und hoffen ein bisschen), dass Alexander Keen ein One-„Hit“-Wonder bleibt.

 

 


""