Beautytrend: Glitzernde Sommersprossen

Fashion

Sie malen sich kleine Punkte auf die oberen Wangen, die Nase, unters Auge und über die Augenbrauen: Zahlreiche YouTube- und Instagram-Stars machen uns den neuesten Schminktrend vor. Doch sind glitzernde Sommersprossen auch alltagstauglich?

Glitzer-Lidschatten ist ein Trend, den wir in den 90er-Jahren hinter uns gelassen haben. Dachten wir! Denn Glitter ist auf dem Rückzug in die Mode- und Make-up-Welt. Doch es glitzert nicht nur auf dem Lid. Trendsetter auf Instagram tupfen sich neuerdings funkelnde Sommersprossen ins Gesicht. Wer das nachmachen möchte, braucht Geschick und Geduld.

Instagram-Stars machen es vor

Doch wollen wir so wirklich aus dem Haus gehen? Für die Arbeit taugt der Look wohl eher nichts. Als Hingucker auf der nächsten Party eignet er sich schon eher.

Ganz einfach nachgeschminkt

Wer den Trend einmal an sich ausprobieren möchte: Mit diesen Schritten gelingt der Glitter-Freckle-Look:

  1. Das Gesicht mit einer leicht fettenden Gesichtscreme einreiben. Für den Fall, dass euer Gesicht von Natur aus leicht fettet: Reibt nur die Stellen mit etwas Vaseline ein, auf denen die Sommersprossen haften bleiben sollen.
  2. Gebt etwas Lipgloss auf den Handrücken. Auf diesem bleibt der Glitter später kleben. Deshalb sollte seine Farbe zu den Fake-Sommersprossen passen.
  3. Setzt kleine Punkte des Lipgloss auf die obere Wangenpartie, rund ums Auge und auf die Nase. Die Punkte sollten dabei unterschiedlich groß und farbig sen. Sonst wirkt der Look zu clean.
  4. Schüttet eine kleine Menge Glitter in einen flachen Behälter. Nehmt den Glitter mit dem Zeigefinger auf und tupft ihn vorsichtig auf die Lipgloss-Punkte.

Zum Schluss geht ihr mit einem Puderpinsel über die beklebten Hautpartien, um losen Glitter zu entfernen. Fertig ist der Trendlook.


Bild: Pixabay, 1868276, Pexels

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


""