Rollentausch: Diese Serienstars sprachen eigentlich für eine andere Rolle vor

Promis international

Können Sie sich das vorstellen? Einige dieser Stars haben ursprünglich für ganz andere Rollen vorgesprochen. „Friends“-Darstellerin Courteney Cox (53) zum Beispiel hätte eigentlich die Rolle der naiven Rachel spielen sollen. Doch nachdem sie das Drehbuch gelesen hatte, bat sie um die Rolle der Monica und Jennifer Aniston (48) trat auf den Plan. Und auch diese Stars bekamen eine andere Rolle als die, für die sie zum Casting gekommen waren. Um wen es sich dabei handelt, erfahren Sie hier.

Dr. Derek Sheperd – Grey’s Anatomy

Was schwärmten wir für „McDreamy“ bevor dieser in der 11. Staffel der Erfolgsserie den Serientod starb. In der Rolle des von Patrick Dempsey (51) verkörperten Dr. Derek Sheperd, hätte sich eigentlich gerne Schauspieler Isaiah Washington (53) gesehen. Und auch die Serienmacher hatten anfänglich eine andere Vorstellung davon, wie die Serienfigur des Dr. Preston Burke zu sein habe – nämlich klein, scheu und zurückhaltend. Wir finden, dass sich Schauspieler Isaiah Washington ganz wunderbar als Dr. Burke gemacht hat. Und mal ehrlich, ein anderer als Patrick Dempsey für die Rolle des Dr. Sheperd? Unvorstellbar!

Dr. Miranda Bailey – Grey’s Anatomy

Auch unter den weiblichen Darstellerinnen der Erfolgsserie gab es anfänglich Unstimmigkeiten, was die Besetzung bestimmter Serienfiguren anging. Zwar wurde Sandra Oh (45) für ihre Rolle als launische Christina Yang mit unzähligen Auszeichnungen bedacht, doch Oh hatte sich eigentlich für die Rolle der toughen Miranda Bailey beworben. Von den Drehbuchschreibern war jedoch eine „kleine, blonde Frau“ vorgesehen. Im Casting konnte dann aber Schauspielerin Chandra Wilson (47) das Team von sich überzeugen und mimte fortan die resolute Ärztin.

Rory Gilmore – Gilmore Girls

Die Rolle der Rory Gilmore schien eigentlich wie für Alexis Bledel (35) gemacht. Braune Haare, unschuldiger Blick und dabei immer ihr festes Berufsziel Journalistin im Blick. Was die wenigsten wissen, Liza Weil (40), bekannt als Paris, hatte es ursprünglich auf die Rolle der Rory Gilmore abgesehen. Den Machern der Serie war Paris allerdings zu forsch. Weil schaffte es trotzdem, die Produzenten beim Vorsprechen für sich zu überzeugen. Eigens für sie wurde die Rolle der bissigen Paris geschaffen, die im Verlauf der Sendung von Rorys Rivalin zur besten Freundin wird.

Chuck Bass – Gossip Girl

In der Serie „Gossip Girl“ spielt Ed Westwick (29) die Rolle des arroganten Frauenhelden Chuck Bass. Fans der Serie, die von 2007 bis 2012 ausgestrahlt wurde, wussten ihn in der Rolle des Frauenhelden zu schätzen und hätten sich den Schauspieler sicher nur schwerlich in der Rolle des Nate Archibald vorstellen können, der in der Serie den Frauenversteher mimte. Stattdessen wurde die Rolle des Nate Archibald mit seinem Konkurrenten Chase Crawford (31) besetzt, zu dem dieses Image besser passte. Die Produzenten der Serie taten sich anfänglich schwer damit, Westwick überhaupt eine Rolle zu geben. Der TV-Sender CW fand sogar, der spätere Chuck Bass sehe mehr wie ein Serienkiller, denn wie ein Frauenheld aus. Erst im zweiten Anlauf klappte es für Westwick und er durfte fortan sein Können in der Serien unter Beweis stellen.


Img: Starpress, 00305455, OLIVER WALTERSCHEID

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


""