Alkoholbeichte:
Ben Affleck geht an die Öffentlichkeit

Promi-Star News

Auf Facebook beweist Oscar-Preisträger Ben Affleck (44) jetzt Stärke – indem er sich Schwächen eingesteht. In seinem Posting gesteht der Schauspieler und Regisseur, dass er eine Suchttherapie hinter sich habe und diese nur „der erste von vielen Schritten in Richtung Besserung“ sei. Eindeutig scheint: Seine Alkoholexzesse hängen eng mit der Trennung von Jennifer Garner (44) zusammen.

Screenshot FB Ben Affleck

Liebescomeback mit Jennifer Garner?

Vor zwei Jahren gaben die beiden Schauspieler nach zehn Jahre Ehe ihre Trennung bekannt und wollten sich scheiden lassen. Zu diesem endgültigen Schlussstrich ist es bislang nicht gekommen. Insider vermuten deshalb, Ben Afflecks plötzliche Alkoholbeichte habe etwas mit einer möglichen Reunion des einstigen Hollywood-Traumpaares zu tun. Eventuell ist das öffentliche Geständnis Voraussetzung für einen erneuten Beziehungsanlauf.

Denn: In dem Posting richtet er neben Familie und Freunden explizit Dank an seine Noch-Ehefrau Jennifer, die sich um die drei gemeinsamen Kinder gekümmert hat, während er gearbeitet hat: „Ich bin glücklich über die Liebe von meiner Familie und Freunden, inklusive meinem Co-Elternteil Jen, die mich unterstützt und für unsere Kinder gesorgt hat als ich meine Arbeit getan habe.“ Wie er einmal in einem Interview sagte, verstehen sich die beiden trotz der Trennung sehr gut.

Zudem stellt er besonders seine Kinder in den Fokus seiner Beichte. Er schreibt: „Ich möchte das Leben in vollen Zügen genießen und der beste Vater sein, der ich sein kann.“ Und weiter: „Ich möchte, dass meine Kinder wissen, dass es keine Schande ist, Hilfe anzunehmen, wenn man sie braucht.

Hätte sich der Rückfall verhindern lassen?

Es ist nicht die erste Therapie, in die sich der 44-Jährige wegen Alkoholproblemen begibt: „Ich habe eine Behandlung wegen Alkoholabhängigkeit hinter mir“, lautet der Anfang des Social-Media-Posts, „etwas mit dem ich bereits in der Vergangenheit zu tun hatte und auch weiterhin die Stirn bieten werde.

Bereits 2001 war Ben Affleck wegen eines Alkoholproblems auf Entzug. Das Scheitern seiner Ehe schien ihm sehr zugesetzt zu haben. Erst im Januar überraschte der Hollywood-Star, als er bekannt gab, beim neuen „Batman“-Film doch nicht Regie und Hauptrolle zu übernehmen – beides könne er nicht leisten.

Wir wünschen Ben Affleck viel Kraft und weiterhin große Unterstützung durch seine engsten Bezugspersonen!


Bild 1: Screenshot von YouTube-Video „Ben Affleck Talks Jen and the Kids“ by TheEllenShow https://www.youtube.com/watch?v=Xd9gJXeLKiA

Bild 1: Screenshot von Facebook-Seite https://www.facebook.com/benaffleck/?fref=ts


""