Die Stars und der neue Präsident – Wer ergreift jetzt die Flucht?

Promi-Star News

Der umstrittene Donald Trump hat die Wahl zum amerikanischen Präsidenten gewonnen. Schon während des Wahlkampfes war die amerikanische Gesellschaft so gespalten wie schon lange nicht mehr. Dies gilt auch für die Welt der Stars. Viele Prominente haben sogar angekündigt, das Land bei einem Trump Sieg zu verlassen. Doch wer hat sich für und wer gegen Trump ausgesprochen?

Diese Stars stehen hinter Donald Trump

Obwohl der neue Präsident der USA, Donald Trump, schon während des Wahlkampfes extrem polarisiert hat, haben sich einige Stars hinter ihn gestellt. Der wohl berühmteste Trump Befürworter ist Clint Eastwood. Der Schauspieler und Regisseur ist schon seit vielen Jahrzehnten bekennender Republikaner und ein bekennender Anhänger von Donald Trump. Ebenfalls dem Trump-Lager kann der exzentrische Boxer Mike Tyson zugerechnet werden. Der Haudegen wolle „etwas Neues ausprobieren“ und hat deshalb seine Stimme Donald Trump gegeben. Weitere Promis, die sich zu Donald Trump bekannt haben sind unter anderen Jon Voight, Chuck Norris, Kirstie Alley oder Dennis Rodman.

Die meisten Stars standen hinter Hillary Clinton

Das weitaus größere Lager prominenter Unterstützer konnte Hillary Clinton hinter sich bringen. Große Stars wie Lady Gaga, Jennifer Lopez oder Katy Perry gaben Clinton zu Ehren Konzerte und rührten die Werbetrommel für sie. Auch Schauspieler wie Robert De Niro, Julianne Moore oder Samuel L. Jackson setzten sich vehement für Hillary Clinton ein. Robert De Niro sprach in einem Interview sogar davon, dass Donald Trump „eine Schande für sein Land sei“. Obwohl Stars wie Salma Hayek oder Richard Gere auf Hillary Clinton setzten, schaffte sie es nicht, die Präsidentschaft für sich zu entscheiden.

Welche Stars haben angekündigt das Land zu verlassen?

Im Vorfeld der Wahl haben einige Stars verkündet, bei einem Trump Sieg auszuwandern. Zu den radikalen Gegnern von Trump gehörte Miley Cyrus. Die junge Sängerin kündigte in den sozialen Netzwerken an, dass sie das Land verlassen werde, falls Trump gewinne. Auch Bryan Cranston, ein bekannter Schauspieler, kündigte an auszuwandern, falls Donald Trump der nächste Präsident der USA werde. Auch Cher und Whoopi Goldberg können sich durchaus vorstellen, der USA nach dem Triumph Trumps den Rücken zu kehren. Die Liste der Stars, die demnächst eventuell auswandern könnten ist noch länger, aber wie viele dieser Promis ihren Worten tatsächlich Taten folgen lassen, bleibt abzuwarten.


""