Schuppenflechte: Auch Promis haben Makel

Promis international

Psoriasis, bekannt als Schuppenflechte, ist eine sichtbare, erbliche Hautkrankheit. Statt binnen eines Monats erneuert sich die oberste Hautschicht binnen vier Tagen und wandert an die Oberfläche. Dadurch entstehen Schuppen in silbrig-weißer Farbe. Diese treten oft in sichtbaren Bereichen wie am Kopf oder Gesicht sowie an Händen und Füßen auf. Die Betroffenen leiden oft psychisch unter der chronischen Entzündung.

Schuppenflechte ist nicht selten!

Bisher ist Psoriasis nicht heilbar. Die Medizin kennt aber viele Therapieformen zur Symptomlinderung. Da die Schübe der Schuppenflechte durch endogene und exogene Faktoren ausgelöst werden, gilt es, folgende Dinge zu vermeiden bzw. auf sie zu verzichten:

  1. Hautreizungen durch Kleidung
  2. Sonnenbrand
  3. Alkohol und Nikotin
  4. Übergewicht
  5. Stress

Der häufigste Typ 1 (Psoriasis vulgaris) tritt vor dem vierzigsten Lebensjahr auf. In Deutschland sind zwei Millionen Menschen von der Krankheit betroffen. Auch einflussreiche Politiker, erfolgreiche Sportler und scheinbar makellose Stars werden nicht davon verschont.

Es ist ein wichtiges Zeichen für die Betroffenen: Selbstbewusstsein und Schönheit müssen nicht durch das unheilbare Leiden beeinträchtigt sein. Die Krankheit gehört zu Ihnen wie Ihr Charakter. Sport und Co sind bei Schuppenflechte positiv, denn sie wirken stressabbauend und da Schuppenflechteschübe durch seelisches Ungleichgewicht begünstigt werden, bieten Erfolg und Selbstzufriedenheit einen guten Schutz.

Promis und echte Staatsmänner: Schuppenflechte ist berühmt!

Winston Churchill zum Beispiel litt unter den Schuppen und bei ihm erinnert man sich doch eher an seine Politik und seine knackigen Statements, als an seine Hautkrankheit. Popsternchen Britney Spears und der beliebte Rapper Sido sind ebenfalls betroffen. Sie sehen, sie befinden sich in bester Gesellschaft. Auch It-Family-Mitglied Kim Kardashian sowie die wunderschöne Romy Schneider aus den märchenhaften Sissi Filmen kennen bzw. kannten Psoriasis.

Es gibt keinen Grund, sich zu verstecken. Es gilt, mit den Schuppen zu leben, sie mit Humor zu sehen und vor allem als einen Teil von sich zu akzeptieren. So unschön ein Auftreten in Gesicht und vielleicht sogar Genitalbereich ist, es ist nicht anhaltend und kann heute mit Lichttherapie, Salben und sogar Meersalz und Urlauben in den richtigen Regionen erfolgreich symptomlindernd behandelt werden.

Wichtig ist, dass Sie Schuppenflechte weder selber diagnostizieren noch selbst behandeln, denn es gibt drei Arten der Psoriasis, von denen eine Gelenke und Organe beeinträchtigt. Generell sollten Sie Ihren Stoffwechsel gesund halten und vom Arzt abchecken lassen. Sie sehen, nicht nur Millionen hellhäutiger Nordeuropäer leiden mit Ihnen, sondern auch Stars und Sternchen sowie gestandene Politiker. Strahlen Sie, tun Sie sich etwas Gutes und schämen Sie sich nicht länger. Sie sind heute kein Aussätziger mehr. Im 21. Jahrhundert sind Ihre Mitmenschen aufgeklärt und wissen, dass sie sich nicht anstecken können und vor allem niemals ekeln müssen. Sehen Sie die Schuppen als Ihr Schönheitsmal. Es macht Sie einzigartig!


Bild: Thinkstock, 497416205, iStock, Suze777


""