Rosenkrieg: Sylvie fordert noch mehr Geld von Rafa

Promi-Star News

Medienberichten zufolge soll Model und Moderatorin Sylvie Meis Ihren Ex, Fußballstar Rafael van der Vaart, verklagt haben. Es geht vermutlich um Geld und das Aufenthaltsbestimmungsrecht für den gemeinsamen Sohn Damian (siehe Foto).


Es geht in eine neue Runde: Sylvie Meis und Rafael van der Vaart streiten erneut um Geld und ihren Sohn. Diesmal aber soll die Moderatorin ihren Ex-Mann sogar juristisch verklagt haben. Rafael van der Vaart soll bei der Scheidung im Dezember 2013 sein Vermögen nicht komplett offengelegt haben. Nach der Scheidung gab es für Sylvie bereits 4,5 Millionen Euro, doch jetzt fordert Sylvie einen Nachschlag.

Aufenthaltsbestimmungsrecht für Damian

Aber Geld ist nicht der einzige Streitpunkt. Es geht auch um den gemeinsamen Sohn Damian (9), der aktuell bei Sylvie in Hamburg lebt. Seinen Vater sieht der Neunjährige nur selten am Wochenende. Sylvie Meis fordert deshalb nun das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für Damian. Medienberichten zufolge habe sie bereits einen Antrag beim Hamburger Familiengericht gestellt.

Rafa am Ende seiner Karriere

Aktuell ist Rafael van der Vaart beim spanischen Verein Betis Sevilla angestellt, wo er aber aktuell nicht mal mehr auf der Bank sitzt. Rafa beklagte sich erst kürzlich in einem Interview mit der BILD Zeitung: „Ich muss zugeben, dass ich den absoluten Tiefpunkt meiner Karriere erreicht habe.“. Und jetzt auch noch der Rosenkrieg mit seiner Ex-Frau – für den früheren Fußballstar gab es sicherlich schon bessere Zeiten…



""