Wer wird Dschungelkönig/-in?

Promi-Star NewsPromis deutsch

Morgen ist es soweit: Das Dschungelcamp-Finale! Nur noch vier Kandidaten stehen zur Auswahl: Helena Fürst, Menderes Bagci, Thorsten Legat und Sophia Wollersheim haben das Publikum die letzten zwei Wochen überzeugen oder unterhalten können. Jetzt ist auch die Dschungelkrone nicht mehr weit, die morgen Abend verliehen wird. Aber wer wird der oder die NachfolgerIn von Dschungelkönigin Maren Gilzer?


Wer morgen die Dschungelkrone aufsetzt entscheidet sich nur noch zwischen vier Kandidaten. Doch gibt es bereits eindeutige Tendenzen aus den bisher eingegangen Anrufen für die Dschungelstars?

Helena oder Sophia?

Derzeit befinden sich noch zwei Männer und zwei Damen im Camp. Aktuell scheint es jedoch so, dass die Zuschauer nur eine Frau im Finale sehen wollen. Helena Fürst (41) hat sich im Camp den Namen Fürstin HÖLLEna gemacht. Die Zuschauer scheinen die „Anwältin der Armen“ nicht sonderlich zu mögen, doch sie sind auch Sadisten, denen das Streitpotential HÖLLEna gefällt… So konnte Helena Fürst im letzten Moment noch knapp an Jürgen Milski voreiziehen (der Ex-Big Brother-Star verließ gestern Abend das Camp).

Doch heute Abend ist vermutlich auch eine Fürstin fällig.

Sophia Wollersheim (28) scheint deshalb die einzige Frau zu sein, die den Männern noch gefährlich werden kann. Die Frau mit Körbchengröße 70G überraschte die Zuschauer mit wenig Zicken-Allüren. Dennoch bleibt der Reality-Show-Darstellerin am Ende wohl “nur“ Platz Drei.

Thorsten Legat: Der Macho

Thorsten Legat (47) ist in diesem Jahr der Dschungelmacho und Sprücheklopfer. Auf den Ex-Bundesligisten freuten sich vor Beginn der Show vor allem die männlichen Dschungelfans. Doch mit dummen Sprüchen und lauten Schreien konnte der Dschungelmacho und „Frauenfeind“, so zumindest betitelte Mitcamperin Helena Fürst den Fußballproll, wohl auch einige Zuschauerinnen unterhalten.

Doch Thorsten Legat zeigte auch seine weiche Seite. Im Camp sprach er über seine schwierige Kindheit und einen tyrannischen Vater, der seine Mutter verprügelte. Aber reicht den Zuschauern das? Momentan scheint, dass es “nur“ für Platz Zwei reicht. Ein Dschungelkönig darf eben kein Arschloch sein…

Menderes führt

Aktuell holt Dauer-DSDS-Bewerber Menderes Bagci (31) die Dschungelkrone. Das mag viele Zuschauer überraschen, doch der 31-jährige “Sänger“ bedankte sich in die Herzen vieler Dschungelfans. Er mag nicht die hellste Leuchte sein, dafür aber wohl die Höflichste. Zudem war Menderes in den letzten Dschungelprüfungen immer Feuer und Flamme. Kein Tier konnte den kleinen Mann schocken. Zudem zeigte auch Menderes seine ehrliche Seite, als er gestand mit 31 Jahren noch immer Jungfrau und sehr allein zu sein.

Ein wenig erinnert Menderes an den 2013 gekürten Dschungelkönig Joey Heindle. Mit knapp der Hälfte aller Anrufer scheint Menderes die Krone des diesjährigen Dschungelcamps sicher.

Die Entscheidung gibt es morgen um 22:15 auf RTL.


""