Das Leben von David Bowie

Promis international

Am 10. Januar 2016 hat der begnadete Musiker und Entertainer David Bowie seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Der Superstar schlief in New York im Beisein seiner engsten Vertrauten und seiner Familie ein. Das über Jahrzehnte stets präsente Musik-Genie litt allerdings an mehreren Krankheiten, wie die Familie nun im Nachhinein mitteilte. Während seine Songs erneut die Charts in aller Welt stürmen, füllen sich die sozialen Netzwerke mit Beileidbekundungen.

Gesundheitszustand war nur wenigen Eingeweihten bekannt

Auf der Webseite der englischen „Daily Mail“ war zu lesen, dass David Bowie bereits vor seiner Krebserkrankung insgesamt sechs Herzinfarkte erlitten habe. Detaillierte und ebenso zuverlässige Informationen sagen aus, dass der erste Infarkt noch vor der Geburt seiner Tochter Alexandria Zahra (15) stattfand. Der tödliche Leberkrebs seit laut Bericht erst im Jahr 2014 bei dem Superstar festgestellt worden. Schuld am schlechten Gesundheitszustand seien in erster Linie sein „exzessiver Lebensstil“, Kokainkonsum sowie sein Kettenrauchen gewesen. Inwieweit die Behauptungen der „Daily Mail“ zutreffen, könnte letztlich nur durch ein Familienmitglied oder aus dem engsten Freundeskreis bestätigt werden. Während der letzten Jahre erwies sich das engste Umfeld von Bowie aber als überaus Schweigsam.

Dankesbriefe an enge Freunde persönlich verschickt

Kurz vor Veröffentlichung seines letzten Albums „Blackstar“ soll David Bowie mit allerletzten Energiereserven Dankesbriefe an seine engsten Freunde verschickt haben. Diese erkannten den ernsten Hintergrund meist nicht und hatten aufgrund des bevorstehenden 69. Geburtstages in den Schreiben eine emotionale Reaktion gesehen. Außer seiner Familie wusste demnach niemand genau über seinen gesundheitlichen Zustand Bescheid. Wie ernst es dem Superstar mit seinem Abschied war, wurde erst im Nachhinein deutlich: In Bowies letztem Musikvideo „Lazarus,“ wies er mit den Worten „Ich habe Narben, die niemand sehen kann“ sowie „Schau hier rauf, ich bin im Himmel“ dezent auf sein bevorstehendes Ableben hin. Musikalische Texte mit einer derart tiefen Botschaft sind enorm selten und diese daher kaum zu erkennen. Umso bewegender ist das Nachhallen seiner Worte, welche in Form dieses Liedes niemals vergessen werden.

Ein Paradiesvogel mit Kultstatus

David Bowie hat über mehrere Jahrzehnte hinweg die Musik-Welt nicht nur geprägt, sondern auch nachhaltig beeinflusst. Selbst jenen, die seine Musik nicht gerne hörten, war dieser große Name ein Begriff. Mit seinen vielseitigen und ebenso abwechslungsreichen Auftritten hat er empört, fasziniert und zugleich motiviert. David Bowie ist eine Musik-Legende, die jeden Respekt verdient und die der eigenen Linie bis zum Schluss treu geblieben ist. Ein große Lichtgestalt des künstlerischen Schaffens verlässt die Welt und hinterlässt weit mehr, als nur eine kleine Lücke in Sachen musikalischer Verwirklichung.


""