Bei den „GQ“-Awards: Til Schweiger zeigt seine neue Liebe

Promis deutsch

Am 5. November kürte das Männermagazin „GQ“ die „Männer des Jahres 2015“. Hingucker in der Komischen Oper Berlin waren jedoch nicht nur die Männer, die einen Award erhielten, sondern auch deren weibliche Begleitungen. Bei der „GQ“-Gala wurden zum 17. Mal berühmte, männliche Persönlichkeiten in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

„Man of the Year“ Til Schweiger mit neuer Flamme

Als „Man oft he Year“ wurde dieses Jahr Til Schweiger (51) ausgezeichnet. Der Schauspieler hat laut Jury den Preis wegen seines Einsatzes in der Flüchtlingsdebatte verdient. Vor zehn Monaten gründete Schweiger eine eigene Stiftung die sich für Flüchtlinge und gegen Fremdenhass einsetzt. Die hob auch sein Laudator, der Linke-Politiker Gregor Gysi (67), in seiner Lobesrede hervor und nannte Til Schweiger einen „Gesellschaftsgestalter“. Til Schweiger zeigte sich jedoch nicht nur wegen des Awards happy: In Begleitung seiner neuen Freundin strahlte er über beide Ohren. Die 30-jährige Regieassistentin Marlene Shirley aus Den USA liebe an ihrem Til vor allem „Sein großes Herz. Und seine Ehrlichkeit!“. Auf dem roten Teppich gaben die beiden auch private Einblicke in ihr frisches Liebesglück: Ganz im Stile der neuen Rollenverteilung sei es Til, der immer koche. Die beiden haben sich bereits vor fünf Jahren an einem Set kennengelernt, aber erst jetzt den Schritt in eine feste Beziehung gewagt.

Die „GQ“-Gewinner des Abends

Auch andere Männer durften einen „GQ“-Preis mit nach Hause nehmen:

  • Schauspieler Daniel Brühl (37) wurde als „Mann des Jahres Film National“ ausgezeichnet.
  • Sänger Tom Jones (75) wurde für sein Lebenswerk als „Legende“ geehrt.
  • „Sportler des Jahres“ wurde Boris Becker (47).
  • Bryan Adams wurde am selben Tag 56. Er bekam nicht nur ein Ständchen, sondern auch einen Preis der Kategorie „Mann des Jahres Musik International“.
  • Designer und Markenguru Tommy Hilfiger (64) bekam einen Award der Kategorie „Fashion“.
  • Die deutsche Hip-Hop-Band „Die Fantastischen Vier“ erhielt einen Award als bester Act „Musik National“.
  • Filmstar Mike Mikkelsen (49) wurde als „Mann des Jahres Film International“ ausgezeichnet.
  • Pianist Lang Lang, der das aktuelle Cover der „GQ“ ziert, erhielt einen Preis in der Kategorie „Social Media“.
  • Auch eine Kategorie für Frauen gibt es: Zur „Gentlewoman of the Year“ wurde die französische Schauspielerin Isabelle Huppert (62) ernannt.

Ansehnliche Gästeliste

Im Blitzlichtgewitter des roten Teppichs sorgten auch andere für Aufmerksamkeit: die weiblichen Gäste der „GQ“-Gala.

  • Die ehemalige ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut (24), jetzt nur als Popsternchen Lena unterwegs, kam ganz in schwarzen mit strengem Zopf und langem, geschlitzten Kleid, durch das sie immer wieder ihr Bein blitzen ließ.
  • Model und DiCaprio-Ex Toni Garrn (23) trug passend zum Teppich ein rotes Kleid in Wickeloptik mit langen Ärmeln und kleinerem Schlitz an der Seite.
  • Auch Ex-Turnerin Magdalena Brzeska (37) kam in Rot, allerdings in Weinrot: Trägerkleid mit Mega-Schlitz.
  • Boris Beckers Ehefrau Lily (39) kam in einem kurzen Kleid mit großem Blumenmuster, das aus der aktuellen „Balmain“-Kollektion für die schwedische Modekette „H&M“ stammt.

Moderatorin Nazan Eckes kam in einem weißen Hosenanzug: Blazer tief dekolletiert, Hose aus glänzendem Stoff.


""