Jennifer Lawrence und Co in Berlin: „Mockingjay Teil 2“-Weltpremiere

Film und Kino

Mittwochabend, 4. November, Berlin. Tausende Fans harren in der Kälte am Sony Center. Sie warten sehnsüchtig auf die Stars der „Tribute von Panem“-Reihe: Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth, Josh Hutchinson, Donald Sutherland, Elizabeth Banks, Julianne Moore – um nur ein paar von ihnen zu nennen. Die Schauspieler sind in die deutsche Hauptstadt gekommen, um den vierten und letzten Teil der Panem-Saga zu präsentieren: Weltpremiere für „Mockingjay Teil 2“.

Stars werfen sich für Weltpremiere in Schale

Für die Weltpremiere in Berlin haben sich die Schauspieler herausgeputzt: Oscar-Preisträgerin, und angeblich bestbezahlteste Schauspielerin der Welt, Jennifer Lawrence kam in einer tief ausgeschnittenen lila Robe, während ihre männlichen Kollegen wie Liam Hemsworth und Josh Hutcherson sich in feine Anzüge in Blau und Grau geworfen hatten. Julianne Moore trug ein schwarzes Abendkleid und dazu außergewöhnliche Glitzerohrringe. Elizabeth Banks und Jena Malone trugen extravagante lange Roben mit ausgestellten Röcken und farbigen Mustern. Willow Shields kam in einem schwarz-kupferfarbenen Plisseekleid. Donald Sutherland hatte sich als Erinnerung an seine Filmrolle als Präsident Snow eine weiße Rose ans schwarze Revers gesteckt.

Fans warten auf das Filmfinale

Am roten Teppich schreiben die Panem-Stars fleißig Autogramme, posieren für Fotos und plauschen mit ihren Fans. Plakate sind zu sehen, Jubelgeschrei zu hören. Sie alle sind zum letzten Mal in dieser Konstellation vereint: Die Weltpremiere des vierten „Tribute von Panem“-Films ist gleichzeitig die letzte. Die Darsteller bedauern das Ende der Dreharbeiten sehr und betonen, wie schön die Zusammenarbeit war.

Aus den drei Büchern von Suzanne Collins, die als Vorlage dienen, haben die Filmemache rund um Produzentin Nina Jacobsen und Regisseur Francis Lawrence vier Filme gemacht. Am 19. November startet der letzte, „Mockingjay Teil 2“, in den Kinos.

Die Anhänger der dystopischen Science-Fiction-Filme dürfen gespannt, was mit den Bewohnern Panems im letzten Teil der Saga passiert. Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) und ihre Mitstreiter (Liam Hemsworth, Josh Hutcherson) treten zur finalen Schlacht gegen die Schreckensherrschaft von Präsident Snow (Daniel Sutherland) an. Jennifer Lawrence‘ Filmschwester Willow Shields, die Primrose Everdeen spielt, verrät: „Bisher war es immer Katniss, die ihre Schwester Prim rettet. Diesmal wird es Prim sein, die Katniss rettet.“ Ob es ein gutes Ende geben wird?

Weltpremiere am Drehort Berlin

Dass die Weltpremiere des „Tribute von Panem“-Finals „Mockingjay Teil 2“ in Berlin stattfand, ist kein Zufall: Hier wurden etliche Szenen gedreht – auch schon für den ersten Teil von „Mockingjay“. Regisseur Francis Lawrence schätzt an Berlin die Mischung aus moderner Architektur und alten, massiven Klassikbauten, die die Atmosphäre des Films seiner Ansicht nach perfekt widerspiegeln. Gedreht wurde unter anderem am ehemaligen Flughafen in Tempelhof und im Heizkraftwerk in Mitte. Wer sich in Berlin auskennt, wird die Drehorte auf der Kinoleinwand sicherlich wiedererkennen.

Bildurheber: Filmplakat Studiocanal, thehungergames.movie


""