Hayden Panettiere leidet nach Geburt von der kleinen Kaya unter Depressionen

Promi-Star News

Das erste eigene Baby! Gesund, munter, süß – für die meisten frischgebackenen Mütter die größte Freude auf Erden. Doch das ist nicht immer der Fall. Die Schauspielerin und Verlobte von Boxer Wladimir Klitschko (39) Hayden Panettiere (26) ist seit zehn Monaten Mutter der kleinen Kaya. Doch Panettiere kämpft mit starken Depressionen und muss erst lernen ihr Kind zu lieben.


Man nennt es Wochenbett-Depression. Wegen dieser ist die 26-jährige Amerikanerin in Therapie. Nach eigenen Aussagen muss sie erst lernen, ihr Baby zu lieben. Eine mutige Aussage, das finden auch Psychologen. Wer sein Kind nicht lieben kann oder an Depressionen leidet ist automatisch eine schlechte Mutter. So zumindest sind die Reaktionen Vieler. Und genau das erhöht den Druck, der die Depression weiter verstärkt. Experten schätzen, dass nach der Geburt etwa 17 Prozent aller Mütter von diesem Phänomen betroffen sind.

Wer also Probleme dieser Art bei sich oder Bekannten kennt, sollte eingreifen. Der größte Fehler ist es die Depressionen zu verheimlichen. Gehen Sie stattdessen schnellstmöglich zum Hausarzt. Der kann Ihnen weiterhelfen und Sie überweisen.

Hayden Panettiere ist nun in Behandlung und auf dem besten Weg eine glückliche Mutter zu werden. Dann nämlich kann auch bald eine glückliche Hochzeit gefeiert werden. Doch erst sehen wir Wladimir bald wieder im Ring. Aktuell bereitet sich der 39-jährige in Österreich auf seinen nächsten Boxkampf am 28. November vor. Es bleibt zu hoffen, dass es Hayden schon bald besser geht…

 


""