Jean Pierre Kraemer: Der Moderator von PS-Profis im Kurzportrait

Promi-Star NewsPromis deutsch

Der Gebrauchtwagenmarkt ist unübersichtlich, versteckte Defekte, verdeckte Mängel und unehrliche Verkäufer. Das bereitet den Käufern oftmals großen Frust und finanzielle Verluste. Aber es ist nicht hoffnungslos, denn es gibt kaum jemanden, der sich so gut mit Gebrauchtfahrzeugen auskennt wie Jean Pierre Kraemer. Er feilscht in seiner Sendung “PS-Profis” um jeden Euro und deckt Mängel unerbittlich auf.

Wie alles begann

Jean Pierre Kraemer ist der Sohn einer Deutschen und eines Bahamers, geboren wurde er 1980. Er wuchs in Dortmund auf und hat bis heute seinen Wohnsitz dort. Er interessierte sich schon in seiner Kinder- und Jugendzeit für die Verbesserung von Maschinen und Geräten aller Art, Legosteine waren seine Leidenschaft. Bereits im jugendlichen Alter baute er den Motor seines Kassettenrekorders aus, um ihn in seine Carrera-Rennbahn einzubauen. Bei Porsche absolvierte er nach dem Abitur eine Ausbildung zum Automobilkaufmann und wurde später Verkaufsleiter bei einem Porsche-Tuner. Zusammen mit Sidney Hoffmann gründete JP Kraemer, wie er auch genannt wird, im Jahr 2007 die FiveStar Performance GmbH und bekam 2009 eine eigene Doku-Soap im DSF: Mehr Power aus dem Pott, die PS-Profis. Gedreht wurde in den Werkstatt- und Geschäftsräumen des Unternehmens.

Noch mehr zum Thema “Vier Räder”

Im Jahr 2012 wurde seine Autowerkstatt gegründet, die JP Performance GmbH. Dort verkauft Jean Pierre Kraemer Kfz-Tuningteile. Im Oktober 2014 starteten JP und Sidney die Dokumentation der Serie “2 Profis für 4 Räder”, in der sie pro Ausgabe einen Gebrauchtwagen an den Mann bringen. Auf den bekanntesten Messen rund um Fahrzeugtuning, wie Essen oder Friedrichshafen, ist jean Pierre Kraemer anzutreffen, er gilt als einer der coolsten Typen der Tuningszene und avancierte in wenigen Jahren zu einer der bekanntesten Tuner in Deutschland. Dabei ist er bei der Führerscheinprüfung erst einmal durchgefallen und sein erstes Auto hat er auch gleich geschrottet.

JP geht es bei einem Auto nicht um die Geschwindigkeit, sondern vielmehr darum, Leistung und Optik zu verbessern. Die Farbe wiederum spielt bei gerade bei einem Gebrauchtwagen aber sehr wohl eine Rolle. Entscheidet sie doch, ob man das Auto auch wieder zu einem guten Preis verkaufen kann. Seine Empfehlung: Eine beliebte und gut wieder zu verkaufende Farbe für das eigene Auto wählen. Gefällt einem die Farbe dann nicht so gut, kann man sie leicht und relativ günstig per Car Wrapping mit einer entsprechenden Folie dem eigenen Geschmack anpassen. Wie das geht und mehr über die Car-Wrapping-Folie lesen Sie hier. Auch JP macht Car Wrapping an seinem Auto. Dass das gut aussieht, beweist das Video dazu.

Jean Pierre Kraemer möchte dem Gebrauchtwagenkäufer mit seiner Show den Frust auf der Suche nach dem geeigneten Fahrzeug nehmen. Beim Gebrauchtwagenkauf sollte man auf ein paar wichtige Dinge, wie etwa die Ausstattung, achten. Dem Zuschauer soll in seiner Sendung das Wissen dazu vermittelt werden.

IMG: Screenshot vom offiziellen YouTube-Account


""