Bei den Stars im Kommen: die E-Zigarette

Promi-Star News

Johnny DeppRauchen gehört auch heute noch zu den Gewohnheiten, die bei manchen Hollywoodstars als besonders cool gelten. Stars wie Katherine Heigl und Johnny Depp verzichten jedoch immer häufiger auf die «alte» Zigarette: Sie haben einen neuen Trend entdeckt. Die E-Zigarette ist in aller Munde!

Dampfen statt Rauchen

Die moderne Alternative zur klassischen Zigarette besteht in einem akkubetriebenen Gerät, in das bestimmte Aromastoffe eingefüllt werden. Äußerlich ist die E-Zigarette kaum vom Original zu unterscheiden, selbst das typische Glimmen der Spitze wird durch eine Leuchtdiode simuliert. Mit der E-Zigarette sieht Johnny Depp im Film «The Tourist» genau so cool aus wie immer.
Die darin enthaltenen Aromastoffe werden von einem Heizelement verdampft, so dass sie aus dem Mundstück strömen und inhaliert werden können. Die hier herrschenden Temperaturen sind weit geringer als bei einer klassischen Zigarette. Lediglich 65 bis 100 Grad Celsius werden für den Verdampfungsvorgang benötigt. Der herkömmliche Glimmstängel erwärmt sich bei der Verbrennung auf 600 bis 800 Grad.

Die Stars machen es vor

Wie so oft sind es Hollywoodstars, die diesen Trend vorantreiben. So erklärt Katherine Heigl, bekannt aus der Serie «Grey’s Anatomy», dem bekannten Talkmaster David Letterman, wie so etwas funktioniert. «Ich dachte zuerst, es wäre eine Hundepfeife», kommentiert er, als Heigl ihm die E-Zigarette zum Ausprobieren reicht. Wie Sie recht anschaulich beschreibt, besteht der «Rauch» eigentlich nur aus Wasserdampf. Schädliche Stoffe wie Teer fehlen bei dieser Art des Rauchens.
In den USA wird diese Entwicklung dadurch gefördert, dass der Genuss von E-Zigaretten auch in Bereichen erlaubt wird, wo das Rauchen verboten ist. Dadurch wird die Szene mit Johnny Depp, als rauchender Fahrgast im Nichtraucher-Zugabteil erst glaubwürdig.

Ein neuer Trend setzt sich durch

Auch in Deutschland hat die E-Zigarette immer mehr Anhänger. Obwohl sich die Betreiber von Gaststätten nicht immer einig waren, ob der Konsum erlaubt werden soll, gibt es inzwischen Gerichtsurteile zugunsten der «Dampfer». Die Aromastoffe können in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen variiert werden und sind auch ohne Nikotin erhältlich. Weitere Informationen gibt es auch auf www.red-kiwi.de.

Foto: STAR PRESS


""