Alternative Medizin – diese Promis schwören darauf

Promi-Star News

Inhalt des Artikels sind Prominente die auf alternative Medizin setzen.

Seit deutsche Politiker angedroht haben, die Zuschüsse für homöopathische Heilmittel zu streichen, bläst ihnen ein kräftiger Gegenwind heimischer Promis entgegen. Denn viele bekannte Schauspieler und Sportler, wie auch Vertreter aus den eigenen Politreihen, schwören bei kleineren und größeren Wehwehchen auf diverse alternativmedizinische Maßnahmen.

 

Die weißen Kügelchen und ihre Fans

Viele deutsche Prominente, bekannt aus Funk und Fernsehen, vertrauen bei leichten Erkrankungen nicht mehr länger der Chemiekeule, sondern diversen Heilmitteln aus Homöopathie und Naturheilkunde. Sie kennen die Behandlungsmethoden aus der Alternativmedizin, wissen etwa um die Wirkung von Seifenkraut bei Husten oder Salzwasser bei Halsschmerzen, und wenden diese mit Begeisterung an. Die Schauspielerin Anna Loos schluckt beispielsweise bei einer Verkühlung nicht länger vom Schulmediziner verschriebene Medikamente, sondern stattdessen die kleinen weißen Kügelchen namens Globuli – die neben der flüssigen Lösung eine der bekanntesten Darreichungsformen der homöopathischen Arzneimittel sind. Doris Schröder-Köpf, die Ehefrau des ehemaligen Bundeskanzlers, ist offensichtlich ebenfalls von den sanften Heilmitteln überzeugt und hat sogar die Schirmherrschaft des Homöopathie-Weltkongresses übernommen. Auch der bekannte Philosoph Peter Sloterdijk zeigt sich begeistert und verkündet, dass die alternativen Behandlungsformen zwar rätselhaft, aber dennoch effektiv und irgendwie auch plausibel seien.

Weitere Einsatzgebiete der sanften Medizin

Doch homöopathische Heilmittel dienen nicht nur der Behandlung von Krankheiten: Der bekannte Modeschöpfer Karl Lagerfeld konsultierte, unglücklich über seine überschüssigen Pfunde, einen Homöopathen und konnte mit Hilfe alternativer Maßnahmen zur Gewichtsreduktion etliche Kilo abnehmen. Auch die deutschen Fußballer spielen in der Alternativ-Liga – 92 Prozent aller Spieler vertrauen mittlerweile auf die sanfte Medizin und lassen sich ausschließlich homöopathisch behandeln, beispielsweise bei Zerrungen und Prellungen nach einem Unfall auf dem Rasen. Auch die Stars aus dem deutschen EM-Team sind bereits überzeugt, denn Homöopathika haben so gut wie keine Nebenwirkungen und bei Doping-Kontrollen ist man damit ebenfalls auf der sicheren Seite.

Erfolge trotz großer Skepsis in der Wissenschaft

Trotz der deutlichen Erfolge in der Alternativmedizin gibt es immer noch viele Skeptiker, vor allem unter den Naturwissenschaftlern, die bezweifeln, dass ein Patient mit dem homöopathisch potenzierten Wirkstoff geheilt werden kann, der bei einem gesunden Menschen dieselben Symptome hervorruft. Es könne sich laut der herkömmlichen Schulmedizin bei dem entsprechenden Mittel also allenfalls um ein Placebo handeln, so die Experten. Dennoch sprechen die Erfolge dieser sanften und körperfreundlichen Behandlungsform für sich, weshalb diese immer mehr Anhänger findet und prominente Vertreter von ihrer Heilkraft überzeugt.

IMG: Martina Osmy – Fotolia


""