Die verrückten Kaffeegewohnheiten der Stars

Promi-Star News

Deutsche lieben Kaffee – in allen möglichen Variationen. Auch viele Stars können nicht ohne das braune Bohnengetränk. Wie viel sie wann und wo trinken – erfahren Sie mehr über die verrückten Kaffeegewohnheiten der Stars.

Frisch gebrüht

Immerhin gehört Kaffee ebenso in den Alltag der Promis, wie in den aller anderen Werktätigen, auch wenn zumindest die Mengen zuweilen bizarre Züge annehmen.
Der Sänger Sasha (Dick Brave & The Backbeats) hält es aber immer noch mit ganz klassischem Filterkaffee, nur darf es dann gerne etwas mehr sein. Ohne ein paar Tassen täglich, geht bei ihm gar nichts. An Hollywood-Urgestein Robert De Niro dürfte er dabei allerdings nicht heranreichen. Der trinkt zwar etwas geschmackssicherer den unter Hochdruck verarbeiteten Espresso, lässt sich davon aber angeblich bis zu 15 Tassen auf sein Hotelzimmer bringen. Etwas klassischer macht es da Harrison Ford, der stets einen doppelten Espresso trinkt – schwarz und ohne Zucker.

Schwarzes Gold

Ebenfalls Freude an moderaten Mengen Espresso haben Michelle Hunziker und Mario Adorf. Während sie zuhause gerne den kleinen Kaffeeschuss schlürft, schätzt Mario Adorf, kaum verwunderlich, die konzentrierte Dosis Koffein. Besonders George Clooney dürfte sich aber weltweit einen Ruf als Kaffeeliebhaber verdient haben, immerhin ist er gemeinsam mit Schauspielerkollege John Malkovich in den Nespresso-Spots zu sehen und schlägt Gott (Malkovich) dank seiner Kaffeemaschine ein ums andere Mal ein Schnippchen. Und dass markante Werbegesichter dem Bekanntheitsgrad von Kaffee nicht unbedingt hinderlich sind, bewiesen zu Beginn der 90er Jahre in Deutschland der Melitta-Mann und sein italienischer Konkurrent, der gar kein Auto habe. Wie zuträglich Koffein dagegen der sportlichen Leistung ist, beweist Formel-1-Pilot Nico Rosberg, immerhin steigert das Koffein die Konzentration. Sogar so sehr, dass Koffein auch auf den Dopinglisten der Weltverbände auftaucht. Das allerdings erst ab einer Dosis, die nur über Tabletten erreicht werden kann.

Der Nimbus des Kaffees

Dass Prominente mit ihrem Kaffeegenuss keine Ausnahme darstellen, zeigt alleine der Konsum der restlichen Bevölkerung: Immerhin wurden in Deutschland in den letzten Jahren mehr Kaffeetassen geleert als Bierkrüge. Und Promis wie Daniel Brühl setzen sich dabei sogar für Fair-Trade-Kaffee ein, denn bei aller Liebe vergessen auch bekannte Schauspieler nicht, unter welchen Bedingungen die Bohnen oft angebaut werden.

 


""