Stefan Raab – vom Schlachterlehrling zum Entertainer

Promi-Star News

Es gibt keine Herausforderung, vor der er zurückscheut: Er schreibt Songs und Werbejingles, nimmt am Eurovision Song Contest teil, versucht sich im Turmspringen und Stock-Car-Rennen, erfand das Wokfahren und ist auch noch Moderator einer der erfolgreichsten Shows im deutschen Fernsehen. Die Rede ist natürlich vom Multitalent Stefan Raab. Seit einigen Jahren scheint er allgegenwärtig zu sein und die Zuschauer lieben ihn, dabei waren die Anfänge des Entertainers doch eher bescheiden.

Der Werdegang von Stefan Raab

Der Kölner Stefan Raab wurde am 20. Oktober 1966 als Sohn einer Metzgersfamilie geboren. Nach dem Abitur begann er zuerst ein Jurastudium, das er jedoch nach nur fünf Semestern abbrach. Anschließend absolvierte er eine Ausbildung zum Metzger. Bereits während dieser Zeit war er musikalisch tätig und komponierte zahlreiche Film- und Fernsehmusiken, zum Beispiel für die Talkshow von Bärbel Schäfer. Als er im Jahre 1994 zum Musiksender VIVA wechselte, begann seine Karriere im Showbusiness. Er schafft es, mit seinen Songs, wie etwa “Hier kommt die Maus” und “Sexy Eis”, Chartplatzierungen zu erreichen und erhielt sogar verschiedene Preise wie die Goldene Stimmgabel und einen ECHO.

Die vielen Shows des Entertainers

Seit März 1999 moderiert Stefan Raab die Show TV Total, die zu seinem Markenzeichen wurde und für die er bereits mehrmals ausgezeichnet wurde. Mittlerweile ist er viermal pro Woche auf Sendung und seine Beliebtheit ist ungebrochen. Der Name Stefan Raab steht auch für spektakuläre Events, wie etwa die beliebte Wok-WM, die Autoball-Meisterschaft oder Schlag den Raab, bei dem einen Zuschauer gegen Raab antritt und die Chance auf einen Millionengewinn hat. Doch trotz aller Erfolge ist sich Stefan Raab seiner Herkunft immer bewusst gewesen – so versucht er auch noch heute, Talente zu fördern und führt alljährlich den Bundesvision Song Contest durch, bei dem Nachwuchskünstler eine wirkliche Chance bekommen. Raab begeistert sich auch für den jährlichen stattfindenden ESC, und so schrieb er bereits mehrere Lieder, die gute Platzierungen erzielen konnten. Im Jahr 2000 nahm er sogar selbst teil und erreichte einen spektakulären fünften Platz – mit einem Titel in Phantasiesprache! Zehn Jahre später entdeckte er Lena und gewann mit ihr den ESC.

Die Ziele des Stefan Raab

Doch er wäre nicht Stefan Raab, wenn ihm das genügen würde. Im November 2012 möchte er eine eigene politische Talkshow starten. Sein Ziel ist es, auch ein junges Publikum für Politik zu interessieren. Wie seine erfolgreichen Shows TV Total und Schlag den Raab zeigen, weiß er es, die Zuschauer zu begeistern und so wird dieses neue Sendeformat mit Spannung erwartet! Mehr über Stefan Raab findet sich auch auf dem Portal myheimat.de.

 


""