Der Bundesvision Song Contest 2012

Promi-Star News

Rockkonzert

Auch in diesem Jahr findet der Bundesvision Song Contest wieder statt. Die einst von dem Moderator Stefan Raab ins Leben gerufene Veranstaltung wird bereits zum achten Mal ausgetragen. Ende November treten die Bundesländer in Berlin wieder gegeneinander an.





Titelverteidigung?

Es ist gerade mal zwei Wochen her, als Roman Lob für Deutschland den achten Platz beim Eurovision Song Contest in Baku holte. Nun findet der “kleine Bruder” statt, bei dem sich alle Bundesländer miteinander messen. Jedes Bundesland stellt dabei eine Band oder einen Künstler. Die Veranstaltung hat bereits Tradition und wird vom Sender Pro Sieben wie immer fleißig beworben. Es sind wieder große Namen unter den Teilnehmern. Der Gewinner des letzten Jahres wird natürlich auch wieder dabei sein. In seiner Heimatstadt Berlin versucht Tim Bendzko in der Max-Schmeling Halle seinen Titel zu verteidigen.

Wer ist sonst noch mit dabei?

Beim Bundesvision Song Contest 2012 treten diesmal sowohl bekannte Künstler als auch junge Nachwuchs Musiker auf. Die Band “Luxuslärm” dürfte noch vom letzten Jahr bekannt sein. Für Hamburg geht diesmal “Der König tanzt” an den Start. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, was sich dahinter verbirgt und wie der Teilnehmer abschneiden wird. Das absolute Highlight beim Song Contest bilden in diesem Jahr aber zwei Ausnahme-Künstler. Der Rapper Kool Savas und Xavier Naidoo haben sich zusammen getan und performen im Duett. Unter dem Namen “XAVAS” sind sie mit Sicherheit ein großer Favorit auf den Titel. Der Gastgeber Berlin schickt “B-Tight” ins Rennen.

Ein Spektakel!

Egal wer in diesem Jahr das Rennen machen wird – für die Zuschauer ist und bleibt der Bundesvision Song Contest ein Erlebnis. Die Fans in der Halle feuern ihr Bundesland an und machen aus der ganzen Veranstaltung ein Riesenspektakel. Neben dem ECS (euro Vision Song Contest) ist der BSC (Bundes Vision Song Contest) also immer ein guter Tipp, wenn es um abwechslungsreiche Musik geht. Für nähere Informationen rund um das Projekt von Stefan Raab kann sich jeder bei myheimat.de informieren.

Der Fotourheber: DWP – Fotolia


""