„Immer weiter wachsen, aber nicht erwachsen werden“

Promi-Star News

4Lyn

4Lyn gehört zu den erfolgreichsten deutschen Rockbands des letzten Jahrzehnts. Im Mai haben die vier Hamburger ihr sechstes, sehr abwechslungsreiches Album „Quasar“ veröffentlicht; mit der überraschend poppigen Single „Club Exploitation“ schlagen sie ganz neue Töne an. Werden 4Lyn jetzt sanft, brav, erwachsen? Promi Star traf 4Lyn-Sänger Ron Cazzato zum Exclusiv-Interview in Hamburg.

Promi-Star: Einige Songs auf „Quasar“ sind überraschend soft. Ist irgendwas mit deiner Stimme?

Ron Cazzato: Nee, mit meiner Stimme ist alles gut. Es gibt eben Songs, die nicht ausschließlich nach Schreierei verlangen. Außerdem hab ich ja auf den ersten fünf Alben bewiesen, dass ich gut laut brüllen und extrem hoch kreischen kann. Und auf Quasar gibt‘s eben mal keinen Song, der danach verlangt. Außerdem versuche ich immer wieder herauszufinden, was ich mit meiner Stimme noch so alles anstellen kann.

Promi-Star: Auch die Songtexte sind weitaus ernsthafter. Du siehst ja erwachsen aus, wirst du es jetzt auch?

Ron Cazzato: Mein Lebensmotto ist: Wachsen, aber nicht erwachsen werden.

Promi-Star: Welches ist dein Lieblingssong auf dem Album? Und ich habe gehört, dass du einen Song gar nicht so gerne magst?

Ron Cazzato: Mein Lieblingssong wechselt täglich, wenn nicht sogar stündlich. Gestern war es „Train 2.0“, heute ist es „Hollow Man“ – diese Song holt dich runter, egal wie gut du drauf bist. Und ich mag solche Songs, die es schaffen, dich an einen Ort zu transportieren, an dem du eigentlich gerade nicht sein kannst.

Promi-Star: Wie wird die Liveshow auf eurer Oktober-Tour aussehen? Bringt sie uns runter?

Ron Cazzato: Passend dazu, dass wir neue Stilelemente in der Musik haben, werden wir auch Neues auf die Bühne bringen – schon, um die Songs optisch richtig umzusetzen. Was gleich bleibt, ist auf jeden Fall der Energielevel – die Band gibt das Äußerste, wie immer seit 12 Jahren. Die Fans lieben uns dafür. Und auch die Leute, die 4Lyn eigentlich nicht mögen, respektieren uns dafür. Aber mal ehrlich: Es wäre doch auch öde, jetzt schon zu verraten, wir machen das und das dann und dann. Wer uns und unsere Liveshow kennt, weiß, das wir erneut mit etwas ums Eck kommen werden, was so keiner erwartet hat. Auf jeden Fall wird die Songauswahl wieder etwas Besonderes: Wir wollen nicht wie heutige Popbands nur die Hits spielen, sondern auch unsere ganz persönlichen Favoriten.

Promi-Star: Was ist mit den Tänzerinnen und dem Samurai-Krieger aus den letzten 4-Lyn-Videos?

Ron Cazzato: Haben wir natürlich überlegt. Aber den Shaolin-Meister – der übrigens zur Familie gehört – können wir leider nicht mitnehmen, oder vielleicht doch? Ich hab übrigens immer Bock auf Frauen auf der Bühne, aber ehrlich gesagt habe ich sie noch lieber vor mir in der ersten Reihe stehen.

Promi-Star: Als Frontmann stehst du ständig im Mittelpunkt. Wie sehr nervt das deine Mitmusiker?

Ron Cazzato: Die sind ganz schön froh darüber, dass ich die dickste Aufmerksamkeitswelle abbekomme. Mich nervt es selten, aber ich bin auch jemand, der Grenzen ziehen kann zwischen on-the-road-sein und dem privaten Ron. Ich kann das gut trennen: Auf der Bühne der Entertainer für die Massen, aber backstage werde ich zum Eremiten. Und wenn ich von einer Tour komme, gehe ich erst mal zwei Wochen nicht aus dem Haus. Das brauch ich als Ausgleich.

Foto: 4Lyn-Pressebild


""