Ryan Phillippe: Umzug nach Berlin?

Promi-Star News

Ryan Phillippe, der smarte US-amerikanische Schauspieler aus Filmen wie “Eiskalte Engel” oder “Der Mandant”, könnte schon bald häufiger in der deutschen Hauptstadt anzutreffen sein. Bei einem Gespräch mit dem Fernsehsender TELE5 äußerte sich Phillippe positiv über den Charme der Stadt Berlin und dachte sogar indirekt über einen Umzug in die deutsche Bundeshauptstadt nach. Auch wenn aktuell noch kein Umzugsunternehmen von ihm beauftragt wurde, bietet Berlin für ihn zahlreiche Vorzüge gegenüber seiner alten Heimat Los Angeles, die für einen Umzug sprechen.

Architektur und Kneipenszene besonders reizvoll

Warum Ryan Phillippe für einen Umzug nach Berlin liebäugelt, machte er an konkreten Vorzügen der Stadt deutlich. Zum einen begeistert ihn die vielfältige Architektur Berlins, die viele Epochen miteinander vereint und noch heute in ihrer Entwicklung in beeindruckender Weise voranschreitet. Generell würde Phillippe deshalb ein Fortzug nach Europa mit seinen architektonischen Besonderheiten reizen, Berlin vereint diese jedoch auf eine ganz besondere Weise. Lachend gab der Schauspieler noch zu, dass die Vielzahl der Kneipen für Berlin sprechen würde. Während seiner Reisen durch Europa, um z.B. den aktuellen Film “Der Mandant” zu bewerben, wurde schon häufiger in Berliner Kneipen und Clubs die Nacht zum Tag gemacht, wie Phillippe offen zugab.

Zukünftige Entscheidung bleibt abzuwarten

Das mangelnde, kulturelle Leben an seinem aktuellen Wohnort Los Angeles veranlasst Ryan Phillippe ernsthaft dazu, einen Wohnsitz in Europa anzustreben. Der Ex-Mann von Reese Witherspoon dürfte bei seinem Ortswechsel lediglich Schwierigkeiten bekommen, seine beiden Kinder regelmäßig zu sehen und seine Popularität in den Vereinigten Staaten weiterhin ausnutzen zu können. Ob sich jetzt schon Berlin auf den weltberühmten Gast freuen kann, bleibt für den aktuellen Moment also noch abzuwarten. Phillippe wäre zumindest nicht der erste Amerikaner, der sich in die deutsche Hauptstadt verliebt hätte und ernsthaft über einen Umzug in die Metropole an der Spree nachdenkt. Wer in Berlin wohnt, sollte also in den nächsten Monaten und Jahren etwas genauer hinschauen, wer einem auf der Straße entgegenkommt – möglicherweise genießt Ryan Phillippe gerade im eigenen Stadtbezirk die größere Anonymität, die er in Los Angeles als weltberühmter Schauspieler kaum mehr findet.