Christina Aguilera als Schauspielerin

Promi-Star News

Versuche von Christina Aguilera sich als Schauspielerin zu betätigen gibt es schon lange. Seit Jahren liest sie Drehbücher und geht von Casting zu Casting. Lange Zeit blieb ihr Wunsch unerhört und sie musste eine Absage nach der anderen kassieren.

Zugesagte Rollen für CSI: NY konnten leider nie verwirklicht werden. Doch hat dies jetzt ein Ende, denn Aguilera spielt in “Burlesque“ neben der Oscarpreisträgerin Cher eine Hauptrolle. Ihr großer Traum hat sich somit erfüllt und Fans können sie ab dem 07. Januar in den deutschen Kinos bewundern.

“Burlesque”

“Burlesque- Nur eine Legende erschafft einen Star” ist ein Film von Regisseur Steven Antin und wird von den Zuschauern mit großer Spannung erwartet. In diesem Film gibt Christine Aguilera als junge Ali ihr Leinwanddebüt. Mit einer ungewissen Zukunft kommt Ali aus einer kleinen Stadt ins große LA um ihre Träume zu verwirklichen. Ihr Weg führt sie eher zufällig in die Burlesque Lounge, ein altehrwürdiges, doch in die Jahre gekommenen Revuetheater. Die Besitzerin wird von keiner geringeren als Cher gespielt, welche auch selbst als Star in ihrer eignen Revue auftritt. Ali alias Christina Aguilera schafft es hier einen Job als Cocktailkellnerin zu bekommen, träumt aber immer vom großen Auftritt auf der großen Bühne des Burlesque Theaters.

Ali ist fasziniert von den schillernden und gewagten Kostümen der Tänzerinnen und schwört sich selbst auf der Bühne zu stehen. Mithilfe ihrer Freundin einer Tänzerin, des Bühnenmanagers und eines Transvestiten gelingt es Aguilera als Ali, ihre Chefin zu überzeugen und schafft den Sprung auf die Bühne. Hier ist es die spektakuläre Stimme Aguileras, die nicht nur die Zuschauer im Film beeindrucken wird. Das Theater erstrahlt wieder in seinem alten Glanz und ist jeden Abend voll besucht. Dann wird Ali ein verlockendes Angebot gemacht. Nimmt sie dieses an? Dazu müssen deutsche Fans am 07. Januar ins Kino gehen.

Auch vor der Kamera ein absoluter Profi

Mit “Burlesque” kann Christina Aguilera das schaffen, was bisher nur wenigen Sängerinnen vergönnt war, sie kann als Schauspielerin gefeiert werden. An der Seite von Cher wirkt Aguilera dabei absolut nicht als Neuling, im Gegenteil, sie bewegt sich auf der Bühne wie ein Profi, niemand würde annehmen, dass es sich hier um ihren ersten Kinofilm handelt. Regisseur und Pussycat-Dolls-Mitbegründer Steven Antin hat ihre eine ausgezeichnete Wahl mit Christina Aguilera bewiesen. Diese singt außerdem die Songs im Film selbst, was ihr schnell wieder den Ruf des Allround Talent einbringen wird. Es gehört allerdings auch ein gewisses Talent dazu, gleichzeitig zu singen und eine Show zu performen.

Kritiker

Kritiker die denken Aguilera zieht sich hier aus, nur um ihren Verkauf des neuen Albums anzukurbeln irren sich. Burlesque hat nichts mit billigem Striptease zu tun. Im Gegenteil geht es hier um Körperkult. Populär wurde dieser Stil vor allem in der Neuzeit durch Dita von Teese der Exfrau des Schockrockers Marylin Manson. Burlesque ist gesellschaftstauglich und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Zahlreiche Kostümwechsel und faszinierendes Make-up sind hier die Gründe, weswegen nicht nur Männer Burlesque sehr anmutig finden. Christina Aguilera ist die perfekte Darstellerin für diesen Film, ihre Figur ist Top und die Stimme enorm. Eine bessere Wahl hätte Steve Antin nicht treffen können.


""