Muse-Song zum besten Cover gewählt

Promi-Star News


Muse gilt als beste britische Cover-Band. Eine Umfrage zeigt, dass die Band mit ihrer Version von ‘Feeling Good’ am besten bei den mehr als 15.000 befragten Musik-Fans ankommt und damit besser als Cover-Versionen von Musik-Größen wie Jimi Hendrix oder ‘The Clash’. Wie ‘nme.com’ berichtet, war die Befragung im Rahmen einer Werbekampagne von SEAT und einer neuen Musikshow im britischen Fernsehen namens ‘On Track With’ durchgeführt worden und hatte auch die großen Verlierer im Wettstreit um die beste Cover-Version enthüllt. Offenbar kommt Britney Spears’ Version des ‘The Arrows’-Hits ‘I Love Rock’n’Roll’, der später von Joan Jett berühmt gemacht worden war, gar nicht gut an – die Fans stimmten ab und entschieden, dass der Titel in der Interpretation von Spears, das wohl schlechteste Cover aller Zeiten sei. Dem ‘Mirror’ erklärt der stellvertretende Redakteur von ‘NME’, Luke Lewis: “Die Cover-Versionen, die wir lieben, sind in der Regel die, die radikal überholte Versionen der Originale sind.”


Und hier sind die Ergebnisse der Umfrage:


Als beste Cover-Versionen gewählt wurden:


1. Muse – ‘Feeling Good’

2. The Beatles – ‘Twist and Shout’

3. Johnny Cash – ‘Hurt’

4. Jimi Hendrix – ‘Hey Joe’

5. Nirvana – ‘Where Did You Sleep Last Night’

6. The Clash – ‘I Fought The Law’

7. Jeff Buckley – ‘Hallelujah’

8. Jimi Hendrix – ‘All Along The Watchtower’

9. Marvin Gaye – ‘I Heard It Through The Grapevine’

10. The White Stripes – ‘I Just Don’t Know What To Do With Myself’


Und am schlechtesten abgeschnitten haben:


1. Britney Spears – ‘I Love Rock ‘N’ Roll’

2. Ronan Keating – ‘Fairytale of New York’

3. Celine Dion – ‘You Shook Me All Night Long’

4. Take That – ‘Smells Like Teen Spirit’

5. M People – ‘Itchycoo Park’

6. Robbie Williams – ‘Song 2’

7. Will Young – ‘Light My Fire’

8. Madonna – ‘American Pie

9. Limp Bizkit – ‘Faith’

10. Mark Ronson – ‘No One Knows’


""