Schwanger sein in Hollywood

Hollywood

In den 2000er Jahren beherrschte in Hollywood neben den logischen Nachrichten aus der Filmwelt vor allen Dingen ein Thema die Zeitungen: Die Schwangerschaften der Stars. Dabei war es egal, ob Jungschauspielerin, Veteranin oder IT-Girls, bei denen man sich erst einmal fragte, woher man sie kennen sollte. Nichtsdestotrotz rissen sich die Paparazzi um Fotos der werdenden Mütter und deren Kugelbäuche. Gerade in einer Stadt voller Hunkerhaken war dies wahrscheinlich eine willkommene Abwechslung.

Demographischer Trend in Hollywood

In den letzten Jahren folgten Hollywoods Frauen zudem einem beobachtbaren demografischen Trend, nämlich dem der Geburt nach 40. Allein in Amerika ist die Anzahl der Frauen, die zwischen 40 und 44 sich die Wickeltasche umhängen, in den letzten Jahren um ungefähr ein Viertel gestiegen.  Und was dem gemeinen Volk recht, ist dem Star billig. Dabei sind die Gründe recht ähnlich, nämlich erst einmal die Karriere voran zu stellen oder noch nicht den richtigen Vater gefunden zu haben.

Gerade für im Fernsehgeschäft tätige Schauspielerinnen konnten Schwangerschaften früher schnell das Ende der Serienfigur bedeuten, wenn man noch kein hohes Standing in Hollywood hatte. Gillian Anderson wurde Ihre Schwangerschaft in der zweiten Staffel Akte X fast zum Verhängnis, Serienerfinder Chris Carter war kurz davor, sie zu feuern. Letzten Endes schaffte man mit erzählerischen Tricks (Scully wurde entführt), die Schwangerschaft in der Serie zu vertuschen. Heutzutage baut man Schwangerschaften einfach direkt in die Serie ein, wenn es passt und es ist im Allgemeinen unproblematischer geworden.

Später Kinderwunsch

Trotzdem erfüllen sich viele Schauspielerinnen erst spät den Kinderwunsch, Salma Hayek, Nicole Kidman oder Halle Berry waren alle über 40, als sie ihr erstes leibliches Kind gebaren. Und der Trend setzt sich weiter fort und wird auf absehbare Zeit vermutlich erst einmal nicht stoppen. Aktuell waren John Travolta und seine Frau Kelly Preston in den Schlagzeilen, da sie mit 56 respektive 47 noch einmal Eltern von Zwillingen werden. Wobei Travolta mit 56 keinen Altersrekord als Promivater aufstellt: Al Pacino war beispielsweise 61, seine damalige Freundin Beverly D’Angelo Zwillinge zur Welt brachte.

Foto: fotoundmakeup – Fotolia.com


""