Olivia Newton-John singt für Krebskranke

Promis international


Olivia Newton-John will mit ihrer Musik Krebskranke ermutigen.

Die Sängerin, die Stargast der ‘Pink Ribbon Night’ am Ende dieses Monats in Wien ist, glaubt, dass sie mit ihrem neuen Album ‘Grace and Gratitude’ nicht nur Hoffnung unter krebskranken Frauen verbreiten und damit deren Heilung ankurbeln kann, sondern auch Spenden für die Österreichische Krebshilfe sammeln wird.

Im Gespräch mit ‘oe24.at’ sagt der ‘Grease’-Star: “Ich hoffe, dass ich vielen Frauen zeigen kann, dass man durch etwas so Schlimmes wie eine Krebserkrankung gehen und trotzdem stark und positiv bleiben kann.” Weiter erklärt sie, ‘Grace and Gratitude’ sei ein sehr spezielles Album, weil sie es in einer Zeit geschrieben habe, in der sie selbst Heilung brauchte und Musik schon immer eine Art Therapie für sie gewesen war. Sie fügt hinzu: “Ich hoffe, dass die Menschen, die die CD hören, Frieden und Meditation erfahren und ich so auch den österreichischen Frauen etwas zurückgeben kann. Die CD besteht aus einer Stunde Musik, die dafür gemacht wurde, den ganzen Body zu heilen – Body, Mind und Spirit.”

Über ihren Auftritt bei dem auf Brustkrebs aufmerksam machenden Gala-Event ‘Pink Ribbon Night’ am 30. September in Wien sagt sie, sie hoffe, durch ihr Auftreten mehr Bewusstsein für die Krankheit, aber auch für die Wichtigkeit der Vorsorge zu lenken. Als Brustkrebs-Überlebende sei sie geehrt, bei so einem Event auftreten zu dürfen, hätte sich aber für ihren ersten Auftritt in Wien seit langem auch einen schöneren Anlass gewünscht. Sie sagt: “Ich bin sehr aufgeregt, in Österreich aufzutreten – besonders in Wien, der Stadt der Musik. Mein letzter Auftritt in Wien ist schon sehr lange her und ich hätte mir für meine Rückkehr ein schöneres Event vorstellen können.”

Lampenfieber habe sie aber keines, dafür sei sie schon zu lange im Geschäft, so Newton-John, die ihren Ruhm vor allem an der Seite von John Travolta in dem Musical-Film ‘Grease’ erlangte.


""