Letzte Tour der Rolling Stones?

Musik


Die Rolling Stones könnten 2011 auf große Jubiläums-Tour gehen und damit ihr Ende als Live-Band einläuten.

Der Schlagzeuger der Rock-Veteranen, Charlie Watts, behauptet, die Band könne es sich auf Grund ihres Alters – alle Mitglieder sind zwischen 63 und 69 Jahre alt – nicht erlauben, weit in der Zukunft zu planen und könnte deshalb im kommenden Jahr eine letzte große Tour antreten.

Der französischen Zeitung ‘Le Parisien’ berichtet er: “Wenn wir etwas planen, dann für das nächste oder das übernächste Jahr. Wir haben ein Alter erreicht, in dem man nicht mehr zu weit in die Zukunft planen kann.”

Die letzte Tour der Altrocker, die sie zur Veröffentlichung ihrer Platte ‘A Bigger Bang’ veranstalteten, entwickelte sich mit 144 Konzerten zur lukrativsten Tournee aller Zeiten.

Inzwischen wurde ein Konzert-Film der Band aus dem Jahr 1972 digital neu aufbereitet und neu auf den Markt gebracht. Der Film unter dem Titel ‘Ladies and Gentlemen…The Rolling Stones’ wurde 1973 ursprünglich nur in wenigen britischen Kinos gezeigt und bestand aus verschiedenen Konzert-Schnipseln der Band-Auftritte in Texas im Jahr 1972.

In einer Video-Einführung zu dem Film sagt Sänger Mick Jagger: “Alle sind zusammen. Ich kann mich daran erinnern, dass die Rolling Stones auf der Bühne eine lustlose und schludrige Band waren. Aber an diesem Tag war das offensichtlich nicht der Fall.”

In dem Streifen spielen die Stones einige Songs ihrer späten 60er Jahre, darunter auch ‘Brown Sugar’ und ‘Jumpin’ Jack Flash’ sowie einige der damals neuen Songs wie ‘Tumbling Dice’ oder ‘Sweet Virginia’. Diese Songs wurden später auch auf dem in diesem Jahr neu erschienene Album ‘Exile On Main Street’ veröffentlicht.


""