Justin Bieber will normale Fans

Promi-Star News


Justin Bieber ist genervt vom Hype um seine Person.

Der Teenie-Schwarm hat keine Lust mehr, von Leuten verfolgt zu werden, die in seiner Gegenwart hysterisch losschreien, und wünscht sich Fans, mit denen er stattdessen einfach eine normale Unterhaltung führen kann.

Er rät: “Redet einfach mit mir. Fragt, wie es mir geht. Stellt euch vor, anstatt ‘Justin, Justin, Justin, können wir ein Foto machen?’ zu brüllen.”

Der ‘Baby’-Hitsänger holt bei seinem Rundumschlag auch gegen Fans aus, die ihn beim Essen stören. Dem ‘Teen Vogue’-Magazin gegenüber fügt er hinzu: “Und kommt gar nicht erst, wenn ich gerade esse. Wie fändet ihr es denn, wenn ich zu euch nach Hause kommen würde, um Fotos davon zu machen, wie ihr gerade esst? Ich hasse das.”

Allerdings sind seine Anhänger nicht das Einzige, das Bieber satt hat – der Teenager gibt auch zu, verblüfft darüber zu sein, wie seine Popularität es ihm unmöglich gemacht hat, Abstand von sich selbst zu bekommen. Er beschwert sich: “Es ist immer noch erstaunlich Leute zu sehen, die meine T-Shirts tragen, aber ich fühle mich dabei, als ob ich mir selbst nicht entkommen könnte. Zum Beispiel gehe ich zu Walmart und will eigentlich nur Unterwäsche und ein paar Socken kaufen, aber dann sind da überall Poster von mir. Oder mein Song wird im Radio gespielt und ich denke nur ‘Aah!'”


""