Zsa Zsa Gabor wieder zu Hause

Promi-Star News


Zsa Zsa Gabor ist wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Vor einigen Tagen war die Frau von Frederic Prinz von Anhalt wieder in die UCLA Klinik in Kalifornien gebracht worden, aus der die 93-Jährige nun wieder entlassen wurde. Wie ‘RadarOnline.com’ berichtet, soll sich der alternde Filmstar inzwischen wieder in seinem Anwesen in Bel Air befinden, kann jedoch das Bett nicht verlassen und bete darum, dass “die Schmerzen aufhören mögen”, heißt es.

Der adlige Gemahl erklärte dem Internetdienst, seine Frau befände sich nun wieder in ihren heimischen vier Wänden, um dort zu genesen und ein Sprecher erklärt, die Diva befände sich nicht in einem lebensbedrohlichen Zustand. “Zsa Zsa wurde am Mittwoch, 1. September, wieder aus dem Krankenhaus entlassen und befindet sich nun zu Hause. Sie hat große Schmerzen und bekommt Medikamente, um diese zu mildern”, erklärt er.

Glaubt man dem Ehemann der Schauspielerin, die sich vor einigen Wochen die Hüfte gebrochen hatte und seitdem mit den Nachwirkungen des Unfalls zu kämpfen hat, so kommen die Schmerzen von der sieben Wochen andauernden Bettlägerigkeit seiner Frau. Die Bewegungen verursachten nun die Schmerzen, erklärt der Prinz.

“Therapeuten besuchen uns täglich, um sie physisch wieder auf die Höhe zu bringen, aber sie hat große Schmerzen und kann es kaum ertragen, wenn man sie anfasst”, berichtet er.

Außerdem esse die Hollywood-Veteranin noch immer nicht richtig und bekomme ihre Nahrung durch einen Schlauch verabreicht.


""