Juliette Binoche sagte Spielberg ab

Promi-Star News


Juliette Binoche glaubt, Steven Spielberg schreibe keine guten Rollen für weibliche Darsteller.

Die Schauspielerin (‘Certified Copy’) berichtet, ihr seien eine Reihe Rollenangebote in diversen Spielberg-Filmen entgegengebracht worden, die sie jedoch ablehnte. Auch in Filmen wie ‘Jurassic Park’ und ‘Schindlers Liste’ habe die Schöne mitspielen sollen, lehnte jedoch ab, da der Regisseur “mehr Interesse an Männern” habe.

“Er ist ein wunderbarer Produzent. Er hat grandiose Filme gemacht und ich würde gerne ein oder zwei Mal mit ihm arbeiten. Aber er interessiert sich meiner Meinung nach mehr für die Männer, als für die Frauen”, begründet sie ihre Entscheidung.

Sie selbst würde mehr weibliche “Inspiration” in Filmen bevorzugen, erklärt die Oscar-Gewinnerin ‘Radio 5 Live’.

“In der Welt der Frauen, muss man irgendwie mehr feminine Inspiration und mehr Herz zeigen”, behauptet sie.

Erst kürzlich hatte sich die Aktrice der Kritik ihres Landsmannes Gerard Depardieu stellen müssen, der behauptete, die Schöne habe der Kino-Welt “nichts” gegeben.

“Können Sie mir bitte erklären, was das Geheimnis dieser Schauspielerin ist?”, wollte er in einem Interview wissen. “Ich würde wirklich gerne wissen, weshalb sie seit so vielen Jahren so angesehen ist. Sie hat nichts. Gar nichts”, machte der Star seine Meinung deutlich.


""