Steinmeier verlässt neun Tage nach Operation das Krankenhaus

Promi-Star News





Neun Tage nach seiner Nierenoperation kann SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier das Krankenhaus wieder verlassen. Steinmeier werde heute aus der stationären Behandlung entlassen und bis zum Beginn der Reha-Maßnahme ambulant behandelt, erklärte ein Fraktionssprecher. Der SPD-Fraktionschef hatte seiner schwer kranken Ehefrau Elke Büdenbender eine Niere gespendet. Inzwischen hat die Genesung beider gute Fortschritte gemacht. Es gab bisher keinerlei Komplikationen.

Nach Angaben des Düsseldorfer “Handelsblatts” will Steinmeier zunächst nach Hause fahren und darauf warten, dass auch seine Frau das Krankenhaus verlassen kann. Danach wollen beide gemeinsam in einer Klinik ein Rehabilitationsprogramm absolvieren. Im Oktober will Steinmeier seine politische Arbeit wieder aufnehmen.