Bulgare bricht Weltrekord im Dauertauchen

Promi-Star News





Insgesamt 50 Stunden und zwei Minuten hat ein bulgarischer Sporttaucher im Schwarzen Meer unter Wasser ausgeharrt. Damit habe Iwan Jelesarow einen neuen Weltrekord im Dauertauchen aufgestellt, teilte sein Betreuerteam mit. Der 27-Jährige verbrachte von Freitag bis Sonntag die komplette Zeit auf einer Plattform in acht Meter Tiefe unter dem Meeresspiegel. Ein Team aus neun Helfern assistierte ihm und reichte alle 90 Minuten eine neue Sauerstoffflasche.

Laut dem Nationalverband bulgarischer Tauchlehrer brach Jelesarow damit den bisherigen Weltrekord des Briten Will Goodmann, der am 9. Januar vor der indonesischen Küste 49 Stunden, neun Minuten und 17 Sekunden unter Wasser geblieben war.


""