Lady Gaga war eine gute Schülerin

Promis international


Lady Gaga war in der Schule “schlau und wissbegierig”.

Die Sängerin (‘Alejandro’) besuchte zusammen mit den Hilton-Schwestern Paris und Nicky die New Yorker Convent Of The Sacred Heart Highschool, hatte mit den beiden It-Girls jedoch nichts zu tun und sah sie auch nur selten.

Dem ‘Q’-Magazin berichtet die Star-Blondine über ihre Zeit als Schülerin: “Ich sehe Paris nicht als Künstlerin. Die Menschen glauben, dass alle Leute, die auf meine Schule gingen so sind wie Paris und Nicky. Die Wahrheit ist, dass ich auf eine sehr, sehr religiöse Schule ging. Einige der Mädels waren sehr künstlerisch, einige nahmen Drogen und mich hat das nicht interessiert. Es war wie an jeder anderen Highschool, nur, dass wir Nonnen hatten”, berichtet sie.

Dabei zeichnete sich die Liebe zur Musik bereits damals ab, wie im Verlauf des Gesprächs deutlich wird. “Ich war die clevere, wissbegierige Theater- und Musikstudentin und hing nicht mit den beliebten blonden Mädels rum. Bis ich 20 wurde, war ich nicht blond.”

Diese Aussagen der exzentrischen Künstlerin müssen für die Hotelerbin wie ein Schlag ins Gesicht wirken, denn sie verkündete kürzlich, sie bewundere die außergewöhnlichen Bühnenoutfits Lady Gagas.

“Ich tanze zu Lady Gaga. Ihre Outfits sind so wunderbar, sie ist eine echte Stil-Ikone. Niemand bekommt das so hin, wie sie”, twitterte die Blondine voller Ehrfurcht.


""