Kylie Minogues Pub-Auftritt

Promis international


Kylie Minogue überraschte die Besucher einer Kneipe in England.

Die Popsängerin stattete den Gästen des Ring O’ Bells in Somerset am 19. August einen Besuch ab, um ihrer Plattenfirma Polarphone einen Gefallen zu tun. Die zierliche Australierin begann 22.30 Uhr, in einer kleinen Nische fünf ihrer größten Hits zu singen. Unter anderem stimmte sie eine akustische Version ihres aktuellen Songs ‘All the Lovers’ sowie die beiden 80er-Jahre-Klassiker ‘I Should Be So Lucky’ und ‘Locomotion’ an.

Bevor der Pub seine Pforten öffnete, war Minogue bereits in ihrem Tourbus, um einen Soundcheck durchzuführen.

Dem ‘Daily Express’ erzählte die 32-jährige Pub-Managerin Lauren Goddard: “Um ehrlich zu sein, war es ziemlich unwirklich. Das ist nicht das, was man in einem kleinen Pub wie diesem hier erwartet. Wir durften bis eine halbe Stunde, bevor die Türen geöffnet wurden, nichts verraten – nicht einmal den Mitarbeitern”, erklärt sie und schwärmt von der Pop-Prinzessin. “Kylie war sehr freundlich und bodenständig. Sie stellte keine Forderungen und war sehr höflich.”

Der Überraschungs-Gig war von den Chefs von Minogues Plattenlaben initiiert worden und stellte das Highlight eines Tagesausflugs für 120 Mitarbeiter dar.

Lauren und Rueben Goddard, die Manager des Pubs, stimmten dem Konzert zu, nachdem sie die Anfrage von Polarphone-Boss Miles Leonard, der in dem Örtchen lebt, erhalten hatten.

Neben dem Superstar traten zudem noch andere Künstler des Labels auf. So machten Tinie Tempah, Eliza Doolittle und Morning Parade den Anfang, bevor Minogue als Haupt-Act ihre Performance ablieferte.

Tinie Tempah spielte seinen Hit ‘Pass Out’ und den neuen Song ‘Written in The Stars’. Goddard berichtete der ‘Sun’: “Die Anwesenden waren überrascht, aber wir hatten alle einen Abend, den wir nie vergessen werden. Es war etwas Außergewöhnliches.”


""