Obama besucht mit seinen Töchtern eine Buchhandlung

Promi-Star News





Im Familienurlaub auf der Prominenteninsel Martha’s Vineyard hat US-Präsident Barack Obama mit seinen Töchtern Sasha und Malia eine Buchhandlung besucht. Mit Baseball-Kappe, Sonnenbrille und Sandalen ganz im Freizeitdress, spazierte Obama in das Geschäft im Hafen von Vineyard Haven. Sofort versammelten sich hunderte Schaulustige in der engen Straße, die vom Präsidentenkonvoi blockiert war.

Etwa 20 Minuten später verließ Obama den Buchladen mit zwei Tüten, winkte kurz der Menge zu und stieg unter dem Applaus der Anwesenden in seinen gepanzerten Geländewagen. Nach Angaben des Weißen Hauses erhielt der Präsident ein Gratisexemplar des neuen Romans “Freedom” (“Freiheit”) von Erfolgsautor Jonathan Franzen, das noch gar nicht im Verkauf ist. Offensichtlich für seine Töchter kaufte Obama “Das rote Pony” von John Steinbeck und “Wer die Nachtigall stört” von Harper Lee.

Nachmittags frönte der Präsident dann seinem Lieblingssport, dem Golfspielen. Obama verbringt mit seiner Frau Michelle und den beiden Töchtern sowie dem Hund Bo zehn Tage in Martha’s Vineyard an der US-Ostküste.


""