Gründer des Leuchtenden Pfades in Peru heiratet im Gefängnis

Promi-Star News





Der Gründer der peruanischen Rebellenorganisation Leuchtender Pfad, Abimael Guzmán, hat im Gefängnis seine langjährige Mitstreiterin Elena Iparraguirre geheiratet. Nach Behördenangaben dauerte die Zeremonie 15 Minuten und fand auf dem Marinestützpunkt in der Nähe der Hauptstadt Lima statt, wo der maoistische Rebellenführer und frühere Universitätsprofessor seit 1992 inhaftiert ist.

Guzmán hatte den Leuchtenden Pfad (“Sendero luminoso”) in den 60er Jahren gegründet; die verarmte Region Ayacucho wurde zum Zentrum der maoistischen Gruppe. Von dort aus rief sie 1979 den “Volkskrieg” zum Umsturz der herrschenden Klasse aus. In dem folgenden Bürgerkrieg starben Schätzungen zufolge rund 70.000 Menschen.


""