Opernstars Netrebko und Schrott leiden unter Fernbeziehung

Promi-Star News





Die Opern-Stars Anna Netrebko und Erwin Schrott sind unglücklich mit ihrer Fernbeziehung. “Wir leiden unglaublich, weil wir so oft getrennt sind. Dann telefonieren wir stundenlang, sagen uns, wie sehr wir uns vermissen”, sagte die 38-Jährige der Illustrierten “Bunte”. Der aus Uruguay stammende Bassbariton Schrott ergänzte: “Aber wir arbeiten daran, in Zukunft unsere Verpflichtungen besser zu koordinieren.” So planten sie gemeinsame Konzerte in Netrebkos Heimat Russland. Der 37-Jährige und die Sopranistin haben einen fast zweijährigen Sohn: Tiago reise meistens mit der Mutter, vermisse aber seinen Vater – und umgekehrt.

Netrebko verriet der “Bunten”, dass sie und Schrott noch gar nicht verheiratet seien. Die Zeitungen hätten das zwar geschrieben, aber es stimme nicht. “Es ist einfach zu kompliziert mit diesen ganzen Papieren, die übersetzt und beglaubigt werden müssen. Das kostest wahnsinnig viel Zeit, die wir nicht haben.” Sie trage Erwins Ring mit einem wunderschönen Diamanten als Zeichen ihrer Liebe. “Papiere brauchen wir nicht.”


""