Kelly Brook pfeift auf innere Werte

Promi-Star News


Kelly Brook hat kein Interesse an innerer Schönheit.

Die Schauspielerin Kelly Brooke, die sich nach zwei Jahren kürzlich von ihrem Freund, dem Rugbyspieler Danny Cipriani trennte, stellte fest, dass sie sich nicht um innere Schönheit kümmert. Als sie eine makrobiotische Diät ausprobierte und als Belohnung für die gesunde Ernährung mit einem verpickelten Gesicht gestraft wurde, hörte für Brook der Spaß auf.

Sie berichtet: “Ich habe einmal eine makrobiotische Diät gemacht und habe davon ganz schlimm Pickel bekommen. Ich rief Mina Dobic an, die eine wunderbare Mikrobiotik-Ärztin ist und sagte: ‘Mina, ich habe Akne, was passiert hier?’ Sie meinte: ‘Du magst zwar außen hässlich sein, aber von innen bist du wunderschön!’ Ich dachte nur ‘Oh nein, ich will keine innere Schönheit, ich will die äußere Schönheit!”

Trotz allem räumt die Schöne jedoch auch ein, dass sie sich weniger um ihr Aussehen kümmert, wenn sie nicht im Rampenlicht steht und dann manchmal sogar auf das Haarewaschen verzichtet.

Dem ‘Star’ Magazin erzählt sie von ihren freien Tagen. “Ich trage nie Make-up, wenn ich nicht arbeite. Wenn ich nach Los Angeles fahre, dann ziehe ich mich schon ein bisschen besser an, aber wenn ich auf meiner Farm in Kent bin, dann achte ich nicht darauf. Ich könnte mir tagelang nicht die Haare waschen und damit ganz zufrieden sein”, lüftet sie ihr schmuddeliges Geheimnis.


""