Katy Perry arbeitet mit ‘Idioten’

Promis international


Katy Perry ist der Meinung, die Leute, die für ihr Platten-Label arbeiten, seien “Idioten”.

Die ‘California Gurls’-Sängerin, die mit ihrem weltweiten Nummer Eins-Hit ‘I Kissed A Girl’ zu Ruhm gelangte, erklärt, ihr Plattenlabel mochte einen ihrer Songs nicht. Für den ‘Peacock’ betitelten Song ihres neuen Albums ‘Teenage Dream’ konnten sich die Verantwortlichen des Labels nicht erwärmen, was Perry nicht unbedingt erfreute.

Wenig uncharmant sagt sie: “Sie haben sich alle ein bisschen Sorgen wegen des Wortes Cock (zu deutsch: Schwanz) gemacht und ich hatte ein Déjàvu, weil sie bei ‘I Kissed A Girl’ genau dasselbe gesagt haben. Damals sagten sie: ‘Wir sehen das nicht als Single. Wir wollen es nicht auf dem Album!’, und ich dachte nur: ‘Ihr Typen seid Idioten’.”

Die freche Pfarrerstochter versuche stets, einen bleibenden Eindruck bei ihrem Publikum zu hinterlassen, erzählt sie der ‘Glamour’ weiter. “Ich versuche immer, einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen und arbeite sehr hart. Mein Vater hat immer gesagt, ich könne keine Eintagsfliege werden. Diese Platte ist für mich so wichtig, weil es beweist, dass ‘One Of The Boys’ nicht nur Glück war.”

Die exzentrische Sängerin, die seit Dezember mit dem britischen Comedian Russell Brand verlobt ist, erklärt, dass es auf dem Album einen Song namens ‘Firework’ gibt, der von ihm inspiriert wurde.

“Er zeigte mir eine Passage aus ‘On The Road’ von Jack Kerouac und sagte, dass sei es, was ich bin. Es war etwas wie ‘Ich möchte von Menschen umgeben sein, die beschäftigt und laut sind und niemals etwas Gewöhnliches sagen und den Himmel emporschießen und jeden dazu veranlassen, ‘Ah!’ zu rufen.’ Und das ist meine Lebensphilosophie geworden.”


""