Ulrich Wickert hätte in Frankreich Anspruch auf Einzelzelle

Promi-Star News





Als Ritter der französischen Ehrenlegion hätte der langjährige “Tagesthemen”-Moderator Ulrich Wickert bei einer Verhaftung in Frankreich zwei “sehr wichtige” Privilegien: “Sollte ich dort mal ins Gefängnis müssen, hätte ich Anspruch auf eine Einzelzelle”, sagte der 67-Jährige der Zeitschrift “Freundin”. Außerdem könne er sich dann das Essen aus dem nächsten Restaurant in die Haftanstalt liefern lassen. “Das sind doch schöne Aussichten”, sagte Wickert.

Wickert war von 1991 bis 2006 Moderator der “Tagesthemen” und machte sich danach als Buchautor einen Namen. Für seine Arbeiten wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Frankreich hatte ihn 2005 zum Ritter der französischen Ehrenlegion ernannt, weil er sich als ehemaliger Paris-Korrespondent der ARD um die deutsch-französische Zusammenarbeit und den Dialog beider Länder verdient gemacht hatte. Der Verdienstorden ist die ranghöchste Auszeichnung Frankreichs.


""