Patricia Neal gestorben

Promi-Star News


US-Aktrice Patricia Neal ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Die Academy Award-Preisträgerin ist am Sonntag, 8. August in ihrem Haus in Massachusetts an Lungenkrebs gestorben.

Neal machte ihr Schauspieldebüt in der Komödie ‘John Loves Mary’, in der sie neben dem einstigen US-Präsidenten Ronald Reagan in einer Hauptrolle zu sehen war. Sie erhielt den Oscar 1964 als beste Hauptdarstellerin in ‘Der Wildeste unter Tausend’.

Ihr Leben war allerdings nicht nur positiv geprägt, sondern wurde auch von persönlichen Tragödien überschattet. Nach einer unglücklichen Affäre mit ihrem Co-Star Gary Cooper, dessen Kind sie abtrieb, heiratete sie den britischen Schriftsteller Roald Dahl (‘Charlie und die Schokoladenfabrik’). Das gemeinsame Kind der beiden erlitt 1960 einen Hirnschaden, als der Kinderwagen in New York von einem Taxi erfasst wurde.

Kurz nachdem die Familie nach England gezogen war, starb die siebenjährige Tochter 1962 an einer Gehirnentzündung.

1965, im Alter von gerade einmal 39 Jahren erlitt Neal drei Schlaganfälle hintereinander und lag drei Wochen im Koma. Neal lernte mit der Hilfe ihres Ehemannes wieder laufen und sprechen und wurde 1969 sogar für drei Emmys und einen Oscar für den Film ‘Rosen für die Lady’ nominiert. 1983 ließ sie sich von Dahl scheiden, als sie herausfand, dass er sie mit ihrer besten Freundin betrog.

Patricia Neal wird von ihren vier Kindern Tessa – die Mutter des Models Sophia Dahl, Ophelia, Theo und Lucy überlebt und hinterlässt auch zehn Enkel und einen Ur-Enkel.


""