ZDF-Moderatorin Hayali hält Tattoos für gesellschaftsfähig

Promi-Star News





Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali hält Tätowierungen mittlerweile für weit verbreitet in der Gesellschaft. “Die Tattoo-Begeisterung beschränkt sich nicht mehr nur auf Menschen, die im Knast saßen oder einen IQ von minus sieben haben”, sagte die 36-Jährige, die selbst an Arm und Bein tätowiert ist, in einem Interview der Illustrierten “Bunte”. Sie kenne “viele Manager, die eines unterm Anzug tragen”. Auch First Lady Bettina Wulff hat ein Tattoo auf der Schulter.

Die Journalistin Hayali ließ sich nach eigenen Worten vor zehn Jahren ihr erstes Tattoo stechen. “Es besteht aus drei Teilen: Wellen, die Dynamik und Veränderung signalisieren. Ein Flötenspieler, der für Kunst und Muße steht. Und ein Labyrinth, das Sinnbild für die Irrwege des Lebens ist”, erzählte sie. Auf dem Bildschirm will sie die Körperkunst aber nicht zeigen: “Das finde ich unpassend. Außerdem würde es den Zuschauer nur ablenken.”


""