Rapper Wyclef Jean will offenbar Präsident in Haiti werden

Promi-Star News





Der in Haiti geborene Rapper Wyclef Jean will dem US-Fernsehsender CNN zufolge Staatschef in seinem krisengeschüttelten Heimatland werden. Der in den USA lebende Musiker werde seine Kandidatur am Donnerstag in der CNN-Sendung “Larry King Live” verkünden, berichtet der Fernsehkanal unter Berufung auf das Umfeld des 37-Jährigen. Das Mandat des amtierenden Präsidenten René Préval läuft im Februar 2011 aus, der Verfassung des Karibikstaates zufolge darf er sich nicht erneut zur Wahl stellen. Die Abstimmung ist für den 28. November geplant.

Jean hatte sich in der Vergangenheit wiederholt in seinem Heimatland engagiert. Unter anderem war der nahe der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince geborene frühere Frontmann der Hip-Hop-Band The Fugees nach dem schweren Erdbeben im Januar mit rund 250.000 Toten nach Haiti gereist und hatte bei den Bergungsarbeiten geholfen. Zudem rief er zu Spenden für seine Hilfsorganisation “Yele Haiti” auf, um die Opfer des Bebens zu unterstützen. Im Jahr 2007 war Jean von Préval zum Sonderbotschafter für Haiti ernannt worden.

In den vergangenen Wochen hatte es wiederholt Gerüchte um eine mögliche Präsidentschafts-Kandidatur des Musikers gegeben. Im Falle einer Bewerbung um das Amt würde er wohl gegen seinen eigenen Onkel Raymond Joseph antreten. Der derzeitige Botschafter Haitis in den USA hatte kürzlich erklärt, seine Kandidatur ebenfalls bald offiziell verkünden zu wollen.


""