Lindsay Lohan nach 13 Tagen wieder auf freiem Fuß

Film und Kino





Nach nur 13 Tagen im Gefängnis ist Hollywood-Starlet Lindsay Lohan wieder auf freiem Fuß. Die Schauspielerin habe das Gefängnis in Los Angeles am frühen Morgen verlassen, sagte Sheriff-Sprecher Steve Whitmore. Direkt danach wurde Lohan demnach in eine Klinik gebracht, wo sie nun eine 90-tägige Entziehungskur erwartet.

Lohan habe das Gefängnis um 1.35 Uhr nachts verlassen und sei mit einem Minivan in eine Entzugsklinik gebracht worden, sagte Whitmore, umringt von Reportern. Lohan war wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen eigentlich zu 90 Tagen Haft verurteilt worden. Wegen der Überbelegung der kalifornischen Gefängnisse verkürzte der Sheriff von Los Angeles die Strafe aber.

Die Schauspielerin war im Mai 2007 betrunken in eine Hecke auf dem berühmten Sunset Boulevard in Los Angeles gefahren. Sie machte eine Alkoholtherapie, wurde aber nur zwei Monate später in Santa Monica erneut wegen Trunkenheit am Steuer und Kokainbesitzes festgenommen. Seitdem hielt sie sich wiederholt nicht an die Bewährungsauflagen.

Am 20. Juli hatte sie ihre Haftstrafe wegen Verstoßes gegen die Auflagen – begleitet von einem großen Medienaufgebot – angetreten. Verfolgt von Paparazzi in Hubschraubern wurde Lohan in die Haftanstalt von Lynwood, einem Vorort von Los Angeles, gebracht.


""